Videos - Bistum Augsburg

Im Videoarchiv ist eine Auswahl an Beiträgen eingestellt, die katholisch1.tv für seine wöchentliche Magazin-Sendung bei Augsburg.tv und TV Allgäu produziert hat. Die Filme sind deshalb direkt mit dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv verlinkt. Informationen über die Sendezeiten des Magazins finden Sie bei katholisch1.tv.

 

"Oh Tannenbaum" x 12

17.12.2015

(katholisch1.tv) Etwa 24,5 Millionen Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr in deutschen Wohnzimmern. (Quelle: BWS). Und jeder, der einen Weihnachtsbaum hat, weiß auch, wie viel Arbeit es macht, bis er am Heiligen Abend zum ersten Mal erstrahlt. Im Augsburger Dom werden jedes Jahr zwölf Christbäume aufgestellt – wir haben ihnen bei dieser Arbeit über die Schultern geschaut.

Adveniat-Aktion 2015

17.12.2015

(katholisch1.tv) Wir leben in unsicheren Zeiten – die Anschläge in Paris haben deutlich gemacht, dass sich der Terror bis in unsere Breitengrade ausbreiten kann. Es gibt aber auch Länder, in denen gehört Krieg und Gewalt fast schon zum täglichen Leben. Gefördert wird das oft von einem System, das auf Ungerechtigkeit setzt: Das bedeutet Reichtum für Wenige, Armut für Viele. Deshalb lautet das diesjährige Motto des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat auch „Frieden jetzt – Gerechtigkeit schafft Zukunft“. Besonders im Fokus stehen die Länder Kolumbien und Guatemala.

Ein Licht geht um die Welt - für Frieden und Gemeinschaft

15.12.2015

(katholisch1.tv) Das Friedenslicht aus Bethlehem steht für Gemeinschaft, Verständigung, Frieden und Freundschaft – in diesen Tagen ist es an Menschen rund um die Welt weitergegeben worden. Unter dem Motto „Hoffnung schenken – Frieden finden“ fand am vergangenen Sonntag auch die Aussendungsfeier im Augsburger Dom statt. In diesem Jahr stand der Einsatz für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht im Mittelpunkt.

Helferkreise in Dillingen und Türkheim - auch im Advent aktiv

14.12.2015

(katholisch1.tv) Die magische Zahl von 1 Million Flüchtlinge ist seit der letzten Woche erreicht. So viele Menschen haben im Jahr 2015 Zuflucht in Deutschland gesucht. Fast überall sind Initiativen und Helferkreise entstanden. Kann man als Christ im Advent einfach zum gewohnten Ablauf übergehen, während nebenan in den Notunterkünften und Flüchtlingsheimen die Menschen ausharren und nicht wissen, wie es für sie weiter geht? Wie fühlen sich die Flüchtlinge, während die Deutschen mit den Vorbereitungen auf Weihnachten beschäftigt sind? Und wie verbringen sie diese für uns so besonderen Wochen? Wir haben in Dillingen einen Deutschkurs für syrische Asylbewerber besucht und auf die Ankunft neuer Flüchtlinge gewartet. Außerdem waren wir zu Gast bei einer kleinen Adventsfeier des Flüchtlingshelferkreises in Türkheim im Unterallgäu.

Jahr der Barmherzigkeit: Öffnung der Heiligen Pforte am Hohen Dom zu Augsburg

13.12.2015

Mit einer Pontifikalvesper hat Bischof Dr. Konrad Zdarsa heute Abend das Heilige Jahr der Barmherzigkeit für die Diözese Augsburg eröffnet. Es soll „zu einer besonderen Erfahrung der Gnade und der Versöhnung werden“, erklärte der Bischof. Höhepunkt war die Öffnung der Heiligen Pforte am Augsburger Dom zu Beginn der Vesper.

Ein Grund zum Feiern: 150 Jahre Kolping

11.12.2015

(katholisch1.tv) Eigentlich war er nur ein kleiner Handwerksgeselle, doch als er vor 150 Jahren starb, blieb seine Idee lebendig: Den Schwachen helfen, ihnen nicht nur Almosen geben, sondern auch Bildung, ein soziales Netzwerk, einen Rückhalt - wie in einer Familie. Adolph Kolping, gelernter Schuhmacher und mit 28 Jahren zum Priester geweiht, hatte früh die Schattenseiten der Industrialisierung erkannt: Handwerker gerieten zunehmend in Not, die neuen Lohnarbeiter in Abhängigkeit und Ausbeutung. Heute hat sich das Kolpingwerk in über 50 Nationen auf allen Kontinenten der Erde ausgebreitet. Und überall dort wurde jetzt sein 150. Todestag gewürdigt, in der Kölner Minoritenkirche, wo Adolph Kolping begraben liegt, genauso wie in vielen Diözesen - auch in Augsburg.

Kommen, schauen, bleiben: Nightfever im Augsburger Dom

09.12.2015

(katholisch1.tv) Es ist Samstagabend, in der Augsburger Fußgängerzone schließen gerade die Geschäfte und auf den Weihnachtsmärkten steigt die Stimmung. Ein Besuchermagnet zu später Stunde war letzten Samstag auch der Augsburger Dom mit dem Nightfever, dem vierten in diesem Jahr. Ein Glaubenserlebnis für junge Leute – aber nicht nur. Jeder kann kommen, schauen und bleiben, so lange er will. Auch Passanten werden spontan eingeladen. Nightfever gibt es seit dem Weltjugendtag 2005 in Köln und mittlerweile auf der ganzen Welt. Dahinter stehen junge Leute, die Freude am Glauben haben und diese auch weitergeben wollen. Wir haben die Stimmung beim letzten Nightfever im Augsburger Dom auf uns wirken lassen.

Ministranten "on air": Radio Rauchfass

07.12.2015

(katholisch1.tv) Smartphone, Twitter, Facebook, youtube – viele Eltern haben Angst, der Nachwuchs könne sich in den Weiten des Netzes verlieren. Dabei kennen sich die Kinder oft weit besser aus als ihre Eltern und eignen sich spielend leicht jedes neue Gerät an. Das ist auch Teil ihrer Medienkompetenz. Noch größer wird diese, wenn Kinder und Jugendliche selbst zu Medien-Machern werden. Und das geht dank der neuen Technik heute viel einfacher als früher. Warum also nicht einen eigenen Radiosender – dachte sich eine Gruppe Ministranten aus Unterglauheim im Dekanat Dillingen.

Nikolaus, Luzia und Co. - Die Heiligen der Advents- und Weihnachtszeit

04.12.2015

(katholisch1.tv) Am kommenden Sonntag ist der Gedenktag des Hl. Nikolaus. Doch bereits in den Tagen zuvor ist er wieder in der Stadt und in den Kaufhäusern unterwegs, besucht Schulen und Kindergärten, um vor allem Buben und Mädchen eine kleine Freude zu machen. Aber nicht nur er, sondern auch viele andere Heilige begleiten uns durch die Advents- und Weihnachtszeit – und jeder von ihnen hat eine ganz besondere Geschichte zu erzählen.

Tea-Time bei den Maltesern: Eine Erfolgsgeschichte in Neu-Ulm

27.11.2015

(katholisch1.tv) Vor genau einem Jahr wurde in Neu-Ulm von den Maltesern eine Teestube für Flüchtlinge eröffnet. Das Ziel war, zur Integration von Asylbewerbern beizutragen und ihren oft tristen Alltag mit Begegnungen und Kontakten zu Einheimischen ein wenig aufzuhellen. Jetzt, ein Jahr später, ist aus dem wöchentlichen Treff eine feste Institution geworden.

Herzlich willkommen! - Die Asylothek in Ihrer Bücherei

27.11.2015

(katholisch1.tv) Um Menschen aus fremden Ländern den Zugang zur deutschen Kultur und zur deutschen Sprache zu erleichtern, gibt es in der Diözese Augsburg ein ganz besonderes Projekt: Es sind so genannte Asylotheken, die der Sankt Michaelsbund ins Leben gerufen hat. Dabei werden Angebote in öffentlichen katholischen Büchereien geschaffen, um das Medienangebot für Asylsuchende, Flüchtlingskinder und Ehrenamtliche zu erweitern und zu verbessern. Wir haben die Asylothek in der Bücherei Herz-Jesu in Augsburg-Pfersee besucht.

Hip Hop und Lightshow - Gottesdienst mal anders

26.11.2015

(katholisch1.tv) Der gemeinsame Gottesdienst ist das zentrale Element des katholischen Glaubens. Im Mittelpunkt steht immer Jesus Christus, sein Leben, Sterben und Auferstehen. Der liturgische Ablauf ist dabei - je nach Art der Messe – genau vorgegeben. Doch was die Ausgestaltung angeht, bleibt Spielraum: So gibt es Trachtenmessen mit Blasmusik und prächtigen Fahnenabordnungen, Kindergottesdienste mit Spiel und Gesang und eben auch eine "Beat’n light-Church" in der Muttergotteskapelle in Augsburg-Haunstetten. Zu Gast war eine christliche Hip-Hop-Band.

Heiliges Jahr der Barmherzigkeit - Bistum veröffentlicht Programm

25.11.2015

(kathiolisch1.tv) Über acht Monate ist es nun her, dass Papst Franziskus ein außerordentliches Heiliges Jahr angekündigt hat. Dieses beginnt am 8. Dezember, dem Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens – und zwar mit der Öffnung der Heiligen Porte im Petersdom. Aber nicht nur in Rom, sondern weltweit soll das Thema Barmherzigkeit ein Jahr lang ganz besonders in den Mittelpunkt rücken – unter anderem mit Veranstaltungen, Gottesdiensten und Wallfahrten. Auch das Bistum Augsburg hat jetzt sein Programm vorgestellt. Doch zuerst sind wir der Frage nachgegangen, was Barmherzigkeit heutzutage überhaupt bedeutet.

Interview: Hilfe für Mütter und Babys in Not

20.11.2015

(katholisch1.tv) In einem Haus in Oberfranken wurden vor etwa eineinhalb Wochen acht Babyleichen gefunden – eine schockierende Nachricht. Die 45 Jahre alte Mutter hat mittlerweile ein Teilgeständnis abgelegt. Es ist eine unvorstellbare Tat und sicher auch ein extremer Ausnahmefall. Die Frau war psychisch gestört, heißt es. Kindstötungen und -misshandlungen kommen aber immer wieder vor. Neugeborene, die wie Müll weggeworfen werden. Warum passiert so etwas, kann das irgendwie verhindert werden? Darüber haben wir mit Inge Christensen gesprochen. Sie leitet beim Sozialdienst katholischer Frauen die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen in Augsburg.

Begegnung und Austausch: Diözesanmesnertag in Augsburg

19.11.2015

(katholisch1.tv) Ihre Arbeit spielt sich meist hinter den Kulissen ab; sie sind die fleißigen Helfer im Hintergrund. Würde es sie jedoch nicht geben, könnte das Leben in den Pfarreien, mit all den Gottesdiensten und katholischen Festen, nicht so reibungslos ablaufen. Dafür gilt es Danke zu sagen. Der Diözesanmesnertag steht aber auch für Begegnung und Austausch. Rund 400 Mesnerinnen und Mesner aus allen Pfarreien des Bistums sind in dieser Woche wieder in Augsburg zusammengekommen....wir waren mit dabei!

Augsburger Hermanfriedhof - Spiegelbild der Gesellschaft

12.11.2015

(katholisch1.tv) In Augsburg ist der Hermanfriedhof seit vielen Jahrhunderten ein Ort, an dem sich katholische Christen beerdigen lassen können. Dort sind nicht nur tausende ganz unterschiedliche Gräber zu sehen, sondern auch die Veränderungen der Stadtgesellschaft im Lauf der Jahrhunderte.

Wo Kirche zu Hause ist - Unterwegs im Dekanat Sonthofen

12.11.2015

(katholisch1.tv) Das Bistum Augsburg besteht aus rund 1000 Pfarreien bzw. über 200 Pfarreiengemeinschaften, die wiederum insgesamt 23 Dekanaten zugeordnet sind. 1,3 Millionen Katholiken leben zwischen Oberstdorf und Dinkelsbühl. Jede Woche sind unsere Teams von katholisch1.tv im ganzen Bistum unterwegs, um das katholische Leben mit der Kamera einzufangen – und dabei stellen wir auch immer wieder die einzelnen Dekanate vor: Diesmal haben wir Eindrücke aus dem Dekanat Sonthofen für sie eingesammelt: Hier ist seit vielen Jahren Peter Guggenberger als Pfarrer und Dekan vor Ort und übrigens gerne auch in den Bergen.

Verein für Bistumsgeschichte feiert 50-jähriges Bestehen

12.11.2015

(katholisch1.tv) Der Verein für Augsburger Bistumsgeschichte wurde im Sommer 1965 gegründet und noch heute ist er mit rund 800 Mitgliedern einer der größten seiner Art in ganz Deutschland. Mit zahlreichen Exkursionen und Führungen ist der Verein das ganze Jahr über präsent. Am Rande der Jubiläumsversammlung zum 50-jährigen Bestehen hat Uli Bobinger mit dem Vereinsvorsitzenden Pfarrer Thomas Groll gesprochen.

Weihbischof Losinger zum neuen "Sterbehilfe-Paragrafen"

07.11.2015

(katholisch1.tv) Dr. Dr. Anton Losinger, Augsburger Weihbischof und Mitglied des Deutschen Ethikrates, ist strikt gegen jede Form der aktiven Sterbehilfe und gegen ärztlich assistierten Suizid. katholisch1.tv-Programmchef Uli Bobinger hat mit ihm über die Entscheidung des Bundestages zum Thema Sterbehilfe, den neuen § 217 StGB und über die Auswirkungen für die weitere gesellschaftliche Debatte gesprochen.

Neuer Leiter des Schulwerks: Maria-Ward-Gymnasium verabschiedet Direktor Peter Kosak

02.11.2015

(katholisch1.tv) Mit einem Gottesdienst und einem bunten Rahmenprogramm hat das Augsburger Maria-Ward-Gymnasium jetzt seinen Direktor Peter Kosak verabschiedet. Er wird zum 1. Januar 2016 die Leitung des Schulwerks der Diözese Augsburg übernehmen. Damit folgt er auf Ulrich Haaf, der dann in den Ruhestand tritt.