Videos - Bistum Augsburg

Im Videoarchiv ist eine Auswahl an Beiträgen eingestellt, die katholisch1.tv für seine wöchentliche Magazin-Sendung bei Augsburg.tv und TV Allgäu produziert hat. Die Filme sind deshalb direkt mit dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv verlinkt. Informationen über die Sendezeiten des Magazins finden Sie bei katholisch1.tv.

 

Nightfever in Marktoberdorf mit besonderer Atmosphäre

29.10.2014

(katholisch1.tv) Die Idee dazu entstand gleich nach dem Kölner Weltjugendtag 2005. Junge Menschen animieren andere dazu, abends oder nachts in die Kirche zu kommen, um inne zu halten und mit Gott ins Gespräch zu kommen. Die so genannten Nightfever-Abende wurden geboren, die mittlerweile überall in Deutschland zu einer Institution geworden sind. So auch in Marktoberdorf – dort luden die Organisatoren am vergangenen Wochenende wieder zum Nightfever ein, bereits schon zum dritten Mal. Die Frauenkapelle bot dafür eine ganz besondere Kulisse.

Pallottiner enthüllen neues Pallotti-Gemälde von Triegel

29.10.2014

(katholisch1.tv) 50 Jahre nach der Heiligsprechung von Vinzenz Pallotti wurde am vergangenen Wochenende im Provinzialat der Pallottiner in Friedberg nun ein neues Gemälde des Heiligen feierlich enthüllt. Es ist das Werk des 1968 in Erfurt geborenen Künstlers Michael Triegel – ihn hatten die Pallottiner beauftragt ein Portrait ihres Gründers anzufertigen. Ganz anders als das bisher existierende, modern anmutende Bild von Oskar Kokoschka aus dem Jahr 1962 beeindruckt Triegels Werk durch seine altmeisterliche Maltechnik.

Familiensynode: Debatte muss weitergehen

23.10.2014

(katholisch1.tv) Am 19. Oktober 2014 ist im Vatikan die Bischofssynode zu Ehe und Familie zu Ende gegangen. Trotz gewisser Abstriche fallen die Reaktionen in Deutschland überwiegend positiv aus. Der Augsburger Bischof warnt davor, die Signale schon jetzt zu beurteilen.

Barmherzige Schwestern: Weihe des Neubaus der Mutterhauskirche

22.10.2014

(katholisch1.tv) Es war ein Bauvorhaben, das in der heutigen Zeit durchaus ungewöhnlich ist. Über vier Jahre hinweg entstand in Augsburg Göggingen der Klosterneubau der Barmherzigen Schwestern. Jetzt steht den Schwestern ein modernes Gebäude samt Kirche, Wohn- und Pflegeheim zur Verfügung. Für die zumeist älteren Vinzentinerinnen, die bisher an vier verschiedenen Orten im Bistum lebten, bedeutete der Umzug nach Augsburg eine große Veränderung – brachte aber auch viele Verbesserungen mit sich. Wir waren bei der Einweihung mit dabei.

Buch-Neuerscheinung: "Der Augsburger Dom"

22.10.2014

(katholisch1.tv) „Der Augsburger Dom – Sakrale Kunst von den Ottonen bis zur Gegenwart“ - so heißt das neue Werk über den Augsburger Mariendom und es schließt eine Lücke: Denn nach dem 2013 erschienenen kleinen Kirchenführer und dem schwarz-weiß illustrierten Inventarband von 1995 ist das Werk ein Novum: seit 1965 wurde nichts Vergleichbares mehr produziert. Mit rund 200 Farbaufnahmen und seinen abwechslungsreichen Textpassagen ist es ein Buch für Jedermann – für den Kunstliebhaber genauso wie für den Gottesdienstbesucher, den der Augsburger Dom schon sein Leben lang begleitet.

Erholung vom Alltag mit Demenz

16.10.2014

(katholisch1.tv) Wir Menschen werden immer älter, und typische Alterserkrankungen nehmen entsprechend zu: Und wir als Gesellschaft müssen uns die Frage stellen: Wie gehen wir damit um? Viele gemeinnützige Organisationen setzen sich schon jetzt Tag für Tag mit dieser Fragestellung auseinander – so auch die Malteser. Mit ihrer neuen Tagesbetreuung für Menschen in der Frühphase der Demenz haben sie einen neuen Baustein geschaffen, der das Leben mit einer beginnenden Demenzerkrankung für Angehörige und Betroffene etwas schöner machen soll. Denn Menschen mit Demenz brauchen viel Zuwendung und ein vertrautes Umfeld.

Wendelinsritt: Bischof Konrad hoch zu Ross

16.10.2014

(katholisch1.tv) Bischof Konrad Zdarsa nannte es ein gelebtes Glaubensbekenntnis der ganz besonderen Art: Gemeint waren die vielen Gläubigen, die am vergangenen Sonntag zum traditionellen Wendelinsritt nach Kinberg ins Westallgäu gekommen waren. Der Wendelinsritt findet jedes Jahr - egal bei welchem Wetter - am zweiten Sonntag im Oktober statt. Nach dem Ritt feierte der Bischof die Feldmesse direkt vor der Wendelinskapelle, zu der viele Gruppen aus Niederstaufen und Scheidegg gekommen waren.

Augsburger Bischof weiht fünf Männer zu Ständigen Diakonen

14.10.2014

(katholisch1.tv) Am vergangenen Samstag hat der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa fünf Männer im Augsburger Dom zu Ständigen Diakonen geweiht. Seit der Zeit der Apostel ist das Amt des Diakons bezeugt. Es handelt sich um die erste der drei Weihestufen Diakon – Priester – Bischof. Während die Diakonenweihe für die zumeist jungen Männer aus den Priesterseminaren eine Vorstufe zur Priesterweihe darstellt, gibt es daneben auch die Gruppe der „Ständigen Diakone“. Es sind verheiratete Männer, die in ihrer Pfarrei vielfältig engagiert sind. Als Diakone sind sie nicht nur in die Seelsorge sondern auch in die Liturgie eingebunden. Sie leiten Wortgottesdienste, Taufen, Trauungen und Begräbnisse.

Vom "Albanus-Bändchen" bis zur "Stummen Prozession"

13.10.2014

(katholisch1.tv) Haben Sie schon einmal vom Albanus-Bändchen in Lauingen oder vom Schüsselfest in Violau gehört? Den meisten sind diese und viele andere, weniger verbreitete Bräuche im Bistum Augsburg recht unbekannt. Schade eigentlich! Das hat sich auch Brauchtumsexperte Markus Hilpert gedacht und deshalb ein neues Buch auf den Markt gebracht. „Beliebtes Brauchtum in schwäbischen Wallfahrtsorten.“ heißt es – aufgeführt werden 15 Bräuche aus dem Bistum Augsburg.

Für das Leben: 15 Jahre Bischöflicher Hilfsfonds "Pro Vita"

09.10.2014

Vor 15 Jahren hat sich die katholische Kirche aus der staatlichen Schwangerenkonfliktberatung zurückgezogen. Denn an deren Ende stand immer der Schein, der zur Abtreibung berechtigte. Stattdessen sollte den Frauen die Entscheidung fürs Kind erleichtert werden. Die katholische Schwangerenberatung ging ohne Schein weiter und zusätzlich wurde der Bischöfliche Hilfsfonds "Pro Vita" für Schwangere in Notlagen gegründet. Zum 15-jährigen Bestehen findet am Sonntag, 19. Oktober, um 19 Uhr ein Benefizkonzert in der Augsburger Basilika St. Ulrich und Afra statt. Nähere Infos zum Konzert finden Sie hier.

Einzug Basical-Wohngruppe

09.10.2014

(katholisch1.tv) „Basical – Christliches Orientierungsjahr“, so heißt das neue Projekt des Bischöflichen Jugendamts, das nun mit dem Eröffnungsgottesdienst und der Segnung der Räume offiziell an den Start gegangen ist. „Das Basical will jungen Menschen an der Schwelle ins Berufsleben christliche Lebensgestaltung und Spiritualität nahe bringen“, erklärt Domvikar und Diözesanjugendpfarrer Florian Markter das Ziel des Projekts. Nach dem Schulabschluss oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung hätten Jugendliche oftmals tausende Ideen und Fragen im Kopf, das Basical-Jahr solle Orientierung geben und mögliche Lebenspläne konkretisieren, so Markter weiter. Junge Männer und Frauen zwischen 18 und 25 Jahren seien besonders angesprochen.

10 Jahre Liturgieschule Wies: Liturgie für Jedermann

08.10.2014

(katholisch1.tv) Etwas lernen, experimentieren, Gleichgesinnte treffen – und vor allem über den gemeinsamen Glauben sprechen und Gottesdienste feiern. Das ist kurz gesagt die Liturgieschule Wies, die Pfarrer Ulrich Müller, der Liturgiereferent der Diözese Augsburg vor 10 Jahren gegründet hat. Damals gab es zwar viele Ausbildungs- und Fortbildungsangebote – etwa für Gottesdiensthelfer, Lektoren und Kommunionhelfer. Doch für den normalen Gläubigen gab es nichts Vergleichbares. Was die Liturgieschule Wies nun also genau ist und wie man dort das eigene Wissen über die Liturgie – also das religiöse Geschehen und den Ablauf im Gottesdienst - vertiefen kann, das erfahren Sie in unserem nächsten Beitrag.

Erntedankfest in Gundelsdorf

02.10.2014

(katholisch1.tv) In den meisten Pfarreien im Bistum Augsburg wird am 5. Oktober das Erntedankfest gefeiert. Für das Fest gibt es zwar keinen bestimmten Termin, trotzdem hat sich hier bei uns der erste Sonntag im Oktober eingebürgert. In vielen deutschen Weinanbaugebieten zum Beispiel wird Erntedank erst am zweiten November - Sonntag gefeiert. Und in Gundelsdorf im Dekanat Aichach-Friedberg wurde Erntedank schon gefeiert – und zwar am vergangenen Sonntag. Warum das so ist und wie gefeiert wurde, das sehen Sie hier.

Gottesdienst mit Aussicht und Musik - Die Bergmesse auf dem Nebelhorn

01.10.2014

(katholisch1.tv) Selten wird einem Pfarrer nach seiner Predigt applaudiert, doch vielleicht liegt das nur daran, daß sich Menschen unter freiem Himmel auch freier fühlen: Jedenfalls erntete Pfarrer Peter Guggenberger nach seiner Predigt während der Messe auf dem Nebelhorn spontanen Applaus: Er hatte über den heiligen Vinzenz von Paul gesprochen und damit offenbar die Gläubigen erreicht: Denn, so Guggenberger, „Solidarität und Mitmenschlichkeit gehen jeden an.“ Die Bergmesse war der erste Höhepunkt eines langen Tages, an dem Spenden für Bergwacht und freiwillige Feuerwehr gesammelt worden – mit musikalischer Unterstützung durch die Big Band der Bundeswehr und den Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen.

St. Vinzenz-Hospiz öffnet seine Türen

30.09.2014

(katholisch1.tv) "Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben." Diesen Grundgedanken der Hospizarbeit hat einst die englische Ärztin Cicely Saunders formuliert. Was das bedeutet, hat das Augsburger St. Vinzenz-Hospiz am vergangenen Wochenende gezeigt. Beim Tag der offenen Tür konnten sich Interessierte über die Einrichtung informieren.

Aussendungsfeier für zehn pastorale Mitarbeiter

27.09.2014

(katholisch1.tv) Aus den Pfarreien und kirchlichen Einrichtungen sind sie nicht mehr wegzudenken: die vielen Pastoralreferenten/innen, Gemeindereferent/innen und Pfarrhelfer/innen. Sie entlasten einerseits die Pfarrer, die sich heutzutage immer mehr auch um verwaltungstechnische Dinge kümmern müssen. Andererseits sind die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen und ihrem jeweiligen familiären Umfeld auch wichtige Stützpfeiler im kirchlichen Leben. Zehn Männer und Frauen wurden im Rahmen eines feierlichen Aussendungsgottesdienstes für den pastoralen Dienst im Bistum Augsburg beauftragt.

Mindelheim: Caritas kümmert sich um Flüchtlinge

25.09.2014

(katholisch1.tv) Es gibt viele Gründe, in seiner Heimat zu bleiben, und manchmal noch mehr Gründe, sie zu verlassen. Seit Wochen hören wir die Nachrichten über die Flüchtlingsströme, die sich weltweit zuspitzen: Das bayerische Erstaufnahmelager in Zirndorf ist belegt, die Gemeinschaftsunterkünfte reichen nicht mehr aus, die zuständigen Regierungsbezirke und Landkreise kommen an ihre Kapazitätsgrenzen. In Schwaben leben zur Zeit rund 4.900 Asylbewerber, Tendenz stark steigend. Caritas und Diakonie helfen, wo sie können, beraten und betreuen die Flüchtlinge. In Mindelheim leben 140 von ihnen in einem zur Gemeinschaftsunterkunft umfunktionierten früheren Möbelhaus. Auch hier ist die Caritas mit ihren Mitarbeitern vor Ort.

Flüchtlingshilfe: Baukurs für Solarkocher

25.09.2014

(katholisch1.tv) Die weitaus meisten Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, dürfen nicht bleiben. Auch wenn die Zahlen schwanken – mindestens zwei Drittel werden wieder in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt. Doch auch hier wird geholfen: Die Caritas hat zusammen mit der Zentralen Rückkehrberatung Süd- und Westbayern Flüchtlinge zu einem Solarkocher-Baukurs eingeladen: Gerade für Menschen aus Ländern, in denen es kaum Brennmaterial gibt, aber genügend Sonnenenergie, können Solarkocher eine Alternative bieten. Hier ist Knowhow gefragt und das wurde durch den Kurs in den Räumen der Caritas fachkundig vermittelt.

Biberbach: Einführung von Pfarrer Lindl beim Wallfahrtsfest

19.09.2014

(katholisch1.tv) Am vergangenen Sonntag hat die Pfarreiengemeinschaft Biberbach ihr großes Wallfahrtsfest gefeiert. Zeitgleich wurde auch Pfarrer Ulrich Lindl - ehemals Stadtpfarrer von Weilheim - als neuer Pfarrer in sein Amt eingeführt und zusammen mit seinem Seelsorgeteam erlebte er gleich mal, wie lebendig das Glaubensleben hier vor Ort ist. Einen besseren Start kann sich ein Pfarrer wohl nicht wünschen.

Werksbesuch: Bischof besucht BSH-Mitarbeiter

18.09.2014

Ausflüge in die Welt der Wirtschaft sind bei Bischof Konrad Zdarsa nichts Ungewöhnliches – immer wieder nimmt er sich Zeit, um die Menschen dort zu besuchen, wo sie ihren Alltag verbringen. In der vergangenen Woche war er in Dillingen zu Gast und hat sich dort Europas größtes und modernstes Geschirrspülerwerk angesehen. Im Mittelpunkt stand dabei das Gespräch mit den Menschen, die bei BSH – also bei Bosch und Siemens Hausgeräte, arbeiten.