Bischöfliche Pressestelle

Videos - Bistum Augsburg

Im Videoarchiv ist eine Auswahl an Beiträgen eingestellt, die katholisch1.tv für seine wöchentliche Magazin-Sendung bei Augsburg.tv und TV Allgäu produziert hat. Die Filme sind deshalb direkt mit dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv verlinkt. Informationen über die Sendezeiten des Magazins finden Sie bei katholisch1.tv.

 

Colosseum, Eis und Papstaudienz - die Ministrantenwallfahrt nach Rom

07.08.2014

Als Ministrantin oder Ministrant hat man ja einen besonderen Auftrag. Man ist – als Messdiener - mehr als jeder andere Katholik, der sonntags in die Kirche geht, nah dran – am Geschehen rund um den Altar. Und so ist eine Reise nach Rom, in die „Heilige Stadt“, natürlich auch weit mehr als nur ein interessanter Städte-Trip. Bei der bundesweiten Ministrantenwallfahrt nach Rom konnten die 3.000 Kinder und Jugendlichen aus dem Bistum Augsburg nicht nur den Papst „live“ sehen sondern auch eine ganz große Gemeinschaft im Glauben erleben. Und der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz.

Miniwallfahrt: Diözesanjugendpfarrer Florian Markter im Interview

07.08.2014

Seit April 2013 ist Florian Markter Diözesanjugendseelsorger. Nach dem Weltjugendtag in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr ist die Ministrantenwallfahrt nach Rom für den 35-Jährigen das zweite katholische Großereignis, bei dem er junge Katholiken als Seelsorger begleitet hat. Julia Strohmer von katholisch1.tv hat in Rom mit ihm gesprochen.

Priester aus Uganda zur Urlaubsvertretung in Kaufering

06.08.2014

Endlich Urlaub – das gilt auch für viele Geistliche im Bistum Augsburg. Einfach mal abschalten und den Alltag hinter sich lassen. Die Kirchen bleiben in dieser Zeit aber nicht geschlossen – dank der vielen Gastpriester aus aller Welt, die derzeit hier bei uns tätig sind. In diesem Jahr sind es insgesamt rund 100, die die Seelsorge und die Betreuung der Gläubigen in der Ferienzeit sicherstellen. Katholisch1.tv hat einen dieser Gastpriester in Kaufering getroffen.

Ministrantenwallfahrt nach Rom - die Vorbereitungen

04.08.2014

Endlich ist es soweit: Wochenlang haben die Ministranten aus unserem Bistum auf diesen Tag hingefiebert. Am Sonntagabend geht es mit dem Bus los - zur Ministrantenwallfahrt nach Rom. Mehr als 3.000 Buben und Mädchen aus rund 130 Pfarreien unseres Bistums sind mit dabei – aus ganz Deutschland sind es 50.000 Ministranten. Zuerst werden sie mehr als zwölf Stunden unterwegs sein, bevor sie dann vor Ort, sechs Tage lang, ein umfangreiches Programm erwartet. Der Höhepunkt – na klar – ist natürlich die Audienz mit Papst Franziskus. Katholisch1.tv hat einige Minis in Bad Wörishofen bei ihrem letzten Vorbereitungstreffen noch einmal besucht.

Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Neu-Ulm

04.08.2014

Seit Dezember 2012 sind die ehemaligen Dekanate Illertissen und Neu-Ulm zu einem einzigen Dekanat zusammengelegt worden. Und sie ergänzen sich gut: Der nördliche, eher städtisch geprägte Teil und der Süden mit seiner gewachsenen, dörflichen Struktur. Das sind zwei Seiten einer Medaille: Das Material, aus dem diese Medaille ist: ist der gemeinsame Glaube. Begleiten Sie uns jetzt auf unserer nächsten Reise durch die Heimat: fahren sie mit ins Dekanat Neu-Ulm.Das sind zwei Seiten einer Medaille: Das Material, aus dem diese Medaille ist: ist der gemeinsame Glaube. Begleiten Sie uns jetzt auf unserer nächsten Reise durch die Heimat: fahren sie mit ins Dekanat Neu-Ulm.

Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Neu-Ulm

29.07.2014

Seit Dezember 2012 sind die ehemaligen Dekanate Illertissen und Neu-Ulm zu einem einzigen Dekanat zusammengelegt worden. Und sie ergänzen sich gut: Der nördliche, eher städtisch geprägte Teil und der Süden mit seiner gewachsenen, dörflichen Struktur. Das sind zwei Seiten einer Medaille: Das Material, aus dem diese Medaille ist: ist der gemeinsame Glaube. Begleiten Sie uns jetzt auf unserer nächsten Reise durch die Heimat: fahren sie mit ins Dekanat Neu-Ulm. Das sind zwei Seiten einer Medaille: Das Material, aus dem diese Medaille ist: ist der gemeinsame Glaube. Begleiten Sie uns jetzt auf unserer nächsten Reise durch die Heimat: fahren sie mit ins Dekanat Neu-Ulm.

Welserschule unterstützt Projekt in Uganda

25.07.2014

Die kaufmännische Welserschule in Augsburg setzt neue Akzente in ihrer Schulentwicklung. Durch nachhaltige Unterrichtsprojekte soll globales Lernen ermöglicht und Partizipationskompetenz in der "Einen Welt" gefördert werden. Das Projekt "Hosfa" findet nun seinen vorläufigen Abschluss.

Geistliche feiern Priesterweihejubiläum in St. Ottilien

24.07.2014

Viele Pfarrer im Bistum Augsburg, die in diesem Jahr ein rundes Weihejubiläum feiern, haben das bereits in ihren Heimatgemeinden getan - mit großen Gottesdiensten und geselligem Beisammensein mit Freunden, Verwandten und Wegbegleitern. Doch weil man so ein großes Jubiläum nicht oft genug feiern kann, stand in dieser Woche nun ein weiterer Höhepunkt an: der gemeinsame Gottesdienst mit Bischof Konrad Zdarsa in St. Ottilien ... und dort kamen dann alle Geistlichen einmal zusammen, egal ob sie in diesem Jahr nun ihr 25-jähriges, 40-, 50- oder 60-jähriges Priesterjubiläum feiern.

Wiedereintritt: "Hier gehörst du hin, hier bist du willkommen"

24.07.2014

Es ist ein schmerzlicher Negativtrend: Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Augsburg ist im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr von knapp 7.000 auf etwa 9.500 gestiegen. Demgegenüber gibt es aber auch viele Menschen, die wieder in die Kirche eintreten. Viele merken erst Jahre oder Jahrzehnte später, dass ihnen etwas fehlt. Wir haben eine Frau getroffen, die nach 43 Jahren wieder zurückgekehrt ist und nun sagt: "Es geht mir so gut, wie nie zuvor in meinem Leben."

Neuer Altar im Augsburger Dom geplant

23.07.2014

Der Augsburger Dom ist in seiner über 1000 Jahre alten Geschichte immer wieder umgebaut, renoviert oder umgestaltet worden – und zwar außen wie innen. In diesem Jahr steht wieder ein solcher Umbau bevor. Der Herz-Jesu-Altar wurde zwar erst Mitte der 1990er Jahre neu gestaltet – allerdings nach Meinung vieler Fachleute und auch Laien ist er in seiner derzeitigen Form kein stimmiges Gesamtwerk. Wie der Sakramentsaltar in Zukunft aussehen soll, das sehen Sie hier.

130 Jahre Dominikus Ringeisen-Werk in Ursberg

21.07.2014

Der Geistliche Dominikus Ringeisen war ein Mann mit einer großen Idee und einem unglaublichen Gottvertrauen. Quasi aus dem Nichts gründete er vor 130 Jahren die Ursberger Anstalt, aus der das Dominikus-Ringeisen-Werk entstand. Menschen mit Behinderung, die damals oft am Rande der Gesellschaft standen, ermöglichte er hier ein Leben in Würde. Es wurde eine Erfolgsgeschichte: mittlerweile gibt es über 30 Standorte in Bayern, an denen 4000 Menschen mit Behinderung begleitet werden. Das traditionelle Sommerfest in Ursberg bildete den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr.

Aussiedlerseelsorge: Alle Wege führen nach Rom

21.07.2014

Franz von Assisi ging nach Rom, zum Papst, als er nicht weiter wusste. Diesen Gedanken hatte auch der Bildungsreferent der Spätaussiedlerseelsorge unseres Bistums, Josef Messmer. Wenn es Probleme gibt, dann geh zum Papst, so sagte er sich, und schon war die Idee einer Rom Wallfahrt der Spätaussiedler geboren. Zu Ostern konnten die Mitreisenden Papst Franziskus auf dem Petersplatz mit eigenen Augen sehen. Ein besonderes Erlebnis für die gläubigen Katholiken. Darüber haben sie uns erzählt - und auch darüber, was Wallfahrten eigentlich bedeutet - ein Beispiel von vielen und doch ganz einzigartig

Brückenbauer zwischen Schule und Kirche

17.07.2014

Sie sind eine Art Brückenbauer zwischen Schule und Kirche; ihre Aufgabe ist es, jungen Leuten die Grundwerte des Glaubens näher zu bringen. Insgesamt 112 staatlichen und kirchlichen Religionslehrern hat Generalvikar Harald Heinrich jetzt in einem feierlichen Gottesdienst im Augsburger Dom die kirchliche Lehrerlaubnis, die mission canonica, verliehen. Mit ihr im Gepäck werden sie in die Schulen des Bistums entsandt, um ihren Dienst als Religionslehrer aufzunehmen. Die missio canonica soll die jungen Männer und Frauen immer daran erinnern, ihren Auftrag und die damit verbundenen Anforderungen stets gewissenhaft zu erfüllen. Denn Religionsunterricht ist so viel mehr als nur die Vermittlung trockenen Lehrstoffs. Wir haben eine Religionsklasse in Ichenhausen, im Landkreis Günzburg, besucht.

Kinderchortag und Ulrichsspiel: Höhepunkte am Schluss der Ulrichswoche

12.07.2014

Der letzte Tag der Ulrichswoche gehörte vor allem den Kindern und der Musik. Beim dritten Kinderchortag brachten 600 junge Stimmen die Ulrichsbasilika zum Klingen und Kinder der Augsburger Grundschule am Roten Tor zeigten wieder das traditionelle Ulrichsspiel. Rückblickend auf das Wallfahrtsprogramm der vergangenen Tage fällt die Bilanz positiv aus.

Ulrichswoche: Wallfahrt in Vielfalt

11.07.2014

Die Augsburger Ulrichswoche neigt sich allmählich dem Ende zu. Auch wenn das Wetter nicht an jedem Tag mitgespielt hat, die Bistumswallfahrt 2014 hatte und hat für die Gläubigen viel zu bieten. Genau das war auch das Anliegen: Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sollten sich gleichermaßen vom Fest zu Ehren des Bistumsheiligen angesprochen fühlen. Sehen Sie hier die Zusammenfassung einiger Höhepunkte - von der Motorradwallfahrt bis hin zum Tag der Ehejubilare.

Carillon: Gigantisches Glockenspiel in Illertissen

11.07.2014

In der St.-Martin Kirche in Illertissen befindet sich ein äußerst ungewöhnliches und seltenes Instrument. Das rund zwei Tonnen schwere Carillon ist ein gigantisches Glockenspiel. Es erklingt jeden Tag, das geht automatisch. Aber es kann auch von einem sog. Carilloneur gespielt werden. Wie das geht und wie das klingt zeigen wir Ihnen hier.

Familienwallfahrt nach Ottobeuren

10.07.2014

Alle Allgäuer Erstkommunionkinder waren am vergangenen Wochenende mit ihren Familien eingeladen, einen erlebnisreichen Tag in Ottobeuren zu verbringen. Eine Art "Familienwallfahrt" stand auf dem Programm. Und dabei war einiges geboten!

Menschen in der Kirche: Diakon Thomas Schmitz, Kriminalhauptkommissar

07.07.2014

In diesem Jahr wird es im Rahmen der Ulrichswoche einen "Blaulichtgottesdienst" geben. Er richtet sich an Männer und Frauen, die bei der Polizei und in Hilfsorganisationen arbeiten. Für die Serie mit Film-Porträts über "Menschen in der Kirche" hat Daniel Jäckel von der Pressestelle des Bistums Augsburg jemanden besucht, der bei einer solchen Blaulicht-Organisation arbeitet: Thomas Schmitz. Er ist Ständiger Diakon des Bistums Augsburg und Polizeihauptkommissar. Getroffen haben sie sich aber nicht etwa in einer Kirche, sondern an seinem Arbeitsplatz bei der Kriminalpolizei. Diakon und Polizei: Wie geht das zusammen? Thomas Schmitz erzählt in dem Film von seiner Berufung. "Die Schnittstelle ist der Mensch", meint er.

Hunderte Gläubige feiern Auftakt der Ulrichswoche 2014

07.07.2014

„Das Licht des Glaubens" - so heißt der Titel der ersten Enzyklika von Papst Franziskus. Und so heißt auch das Motto der diesjährigen Ulrichswoche. Sie hat am Donnerstagabend begonnen und dauert bis zum 12. Juli. In dieser Zeit werden tausende Gläubige in Augsburg erwartet, darunter Wallfahrer aus allen Ecken unseres Bistums. Auch sie sollen dazu beitragen, dass das Licht des Glaubens weithin leuchtet -- und nicht unter den Scheffel gestellt wird. Das zumindest erhoffen sich Bischof Konrad Zdarsa und Stadtpfarrer Lothar Hartmann, für den es das erste Jahr als Gastgeber der Ulrichswoche ist.

Wer war der Heilige Ulrich?

03.07.2014

In diesen Tagen feiert das Bistum Augsburg seinen berühmtesten Heiligen und widmet ihm eine ganze Woche. Wer war dieser Mann wirklich, der als geistiger und weltlicher Führer die Geschicke seines Bistums lenkte und dessen Taten Weltgeschichte schrieben?