05:10:49
05:10:49
05:10:50

Fortbildungen

 

 

 

 

Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Schuldienst,

in großen und wertschätzenden Worten hat Papst Franziskus bei einer Gebetsvigil des diesjährigen Weltjugendtags in Krakau die Jugend aufgerufen, „Vorreiter der Geschichte“ zu sein, nicht „Sofa-Jugendliche, sondern junge Menschen mit Schuhen, noch besser mit ‚Boots‘ an den Füßen“, um Spuren zu hinterlassen. Den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Horizont religiöser Bildung das nötige Rüstzeug zu bereiten ist unsere alltägliche Aufgabe im Religionsunterricht, in der Schulpastoral und in allen anderen Bereichen von Religion an der Schule. Und auch wir alle müssen jedes Jahr gleichsam die Schuhe schnüren, um Bewährtes weiterzuentwickeln, Neues zu entdecken. 

Deshalb laden wir Sie wieder herzlich zu unseren vielfältigen Fortbildungsveranstaltungen ein, die immer einen Mehrwert haben: Über die Fortbildungsbeiträge und Materialien hinaus kommt es zu Begegnungen, persönlichem Austausch und unterschiedlicher Aneignung, woraus sich wiederum eigene Ideen und Wege entwickeln. Wir freuen uns auf Sie!

Bernhard Rößner, OStD i.K., Leiter der Abteilung Schule und Religonsunterricht

_______________________________________________________________________________

Faltblatt: Alle Fortbildungen der Abteilung Schule und RU, thematisch und nach Schularten gegliedert

application/pdf
öffnen (pdf / 3,28 MB)

_______________________________________________________________________________

 

 

 

 

Fortbildungsveranstaltungen in CHRONOLOGISCHER Reihenfolge:

04.10.2016 - 04.10.2016

Aufbau und Funktion von Schulhausinternen Kriseninterventionsteams (SiKiT), Teil I

Regionale Modulfortbildung in Weißenhorn

1. Teil: Grundlagen der Krisenbewältigung

Viele Menschen (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Angestellte) verbringen einen erheblichen Teil ihres Lebens in der Schule. Diese „Institution Schule“ bleibt von kleinen und größeren Krisen nicht verschont.

Die Frage steht im Raum: „Was können wir tun?"

mehr

06.10.2016 - 07.10.2016

OASEN-Zeiten – „... innehalten auf dem Weg“

Verpflichtende Fortbildung in der Vorbereitung auf die Missio canonica; Veranstaltungsort: Landvolkshochschule Wies

Wer Religion unterrichtet, bringt in jedem Reden und Handeln sich selbst und seinen Glauben mit - bewusst und gleichzeitig verborgen. Unser Glaube wird nie los gelöst von Lebenserfahrungen weitergegeben werden können. Zeiten der persönlichen Besinnung und der Austausch erlebter Glaubenswirklichkeit mit Gleichgesinnten kommen im Alltag von Studium und Beruf oft zu kurz.

mehr

06.10.2016 - 06.10.2016

ABGESAGT - Dem Tod begegnen - mit Trauer leben

HILFREICHER UMGANG mit STERBEN, TOD und TRAUER an der SCHULE

"Wenn der Tod in die Schule kommt", dann meist unverhofft, und es heißt plötzlich mit dem Tod eines Schülers, Kollegen, Elternteils, Geschwisterkindes oder sonstigen Schulpersonal umzugehen. Neben praktischen Handlungsstrategien und konkreten Unterstützungsmöglichkeiten werden in dieser Fortbildung hilfreiche Grundlagen zum Thema Tod und Trauer aufge-zeigt. Dabei soll auch verdeutlicht werden, was trauernden Menschen weh tut und schadet, in dieser Zeit zwischen Tod und Beerdigung und der Zeit danach. 

mehr

08.10.2016, 09:00 - 16:00

Was gibt es Neues von Gott?

Neuoffenbarer, Seher und Propheten heute - Studientag in Kooperation mit dem Fachbereich Religions- und Weltanschauungsfragen und der Katholischen Erwachsenenbildung

Eine Vielzahl von Frauen und Männern in der Esoterikszene, in den einzelnen Religionen und auch in der Kirche behaupten, dass sich ihnen Gott, das Göttliche, Christus, der Heilige Geist, Maria, Engel, Verstorbene oder andere Geister, Wesenheiten oder göttliche Energien … gezeigt oder zu Gehör gebracht haben. Solche „Neuoffenbarer“, „Seher“, „Visionäre“, „Kanäle“, „Sprachrohre“ und „Propheten“ … und ihre „Neuigkeiten“ erleben einen regelrechten Boom. 

mehr

10.10.2016 - 10.10.2016

Aufbau und Funktion von Schulhausinternen Kriseninterventionsteams (SiKiT), Teil II

Regionale Modulfortbildung in Weißenhorn

2. Teil: Grundlagenvertiefung

Viele Menschen (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Angestellte) verbringen einen erheblichen Teil ihres Lebens in der Schule. Diese „Institution Schule“ bleibt von kleinen und größeren Krisen nicht verschont.

Die Frage steht im Raum: „Was können wir tun?" 

mehr

10.10.2016, 14:30 - 17:00

"Wenn ihr betet, dann sprecht ..." (Lk 11,2)

Die Grundgebete in die Sprache der Kinder und Jugendlichen übersetzt - Nachmittagsfortbildung für RL an FöS in Kempten

Die Grundgebete sind Gebete, die alle Christen miteinander vereinen. Hierin verdichten sich wesentliche Aussagen unseres Glaubens und unseres Lebens aus dem Glauben. Wir wollen in der Fortbildung vorstellen und sammeln, wie wir die Grundgebete für Kinder und Jugendliche erfahrbar und zugänglich machen können.

mehr

13.10.2016 - 13.10.2016

Und dann endet alles im Chaos... – Lernumgebung hilfreich gestalten

Eine Veranstaltung der Fachstelle Schulische Inklusion

Viele Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen brauchen klare Strukturen und Regeln, um den Unterrichtsalltag gut und hilfreich bewältigen zu können.

mehr

17.10.2016 - 17.10.2016

Aufbau und Funktion von Schulhausinternen Kriseninterventionsteams (SiKiT)

Tagesveranstaltung in Leitershofen

Viele Menschen (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Angestellte) verbringen einen erheblichen Teil ihres Lebens in der Schule. Diese „Institution Schule“ bleibt von kleinen und größeren Krisen nicht verschont.

Die Frage steht im Raum: „Was können wir tun?“

mehr

17.10.2016, 15:00 - 17:00

"War Jesus denn jetzt katholisch oder evangelisch?"

Kirchengeschichtliches Lernen anhand von Martin Luther und der Reformation im Religionsunterricht in Grund- und Mittelschule; Veranstaltungsort: Landsberg

Kinder und Jugendliche nehmen ihre Bekenntniszugehörigkeit oft nicht oder nur diffus wahr und tun sich schwer, katholische oder evangelische Ausprägungen des christlichen Glaubens zu beschreiben. Die Entwicklung der konfessionellen Identität ist eine wichtige Aufgabe für den Religionsunterricht, befähigt doch gerade eine eigene religiöse  Positionierung erst zum interkonfessionellen und interreligiösen Dialog.

mehr

18.10.2016 - 18.10.2016

Suizid

Umgang mit Suizidandrohungen, Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten nach Suizidfällen in Schule und schulischem Umfeld sowie Präventionsstrategien - Regionale Modulveranstaltung in Weißenhorn, Teil I

Suizidale Krisen treffen eine Schule meist unvorbereitet und treten in unterschiedlichen Erscheinungsformen auf: Dies können eine Suizidandrohung, -versuch, der Suizid einer Schülerin, eines Schülers oder einer Lehrkraft, aber auch ein so genannter „erweiterter Suizid“ sein. 

mehr

19.10.2016 - 19.10.2016

AK Schulpastoral für Grund-, Mittel- und Förderschulen

Trauer in der Schule; AK 1, Donauwörth

Das Aufzeigen von Trauerwegen kann Lehrkräften Orientierung geben und helfen, Trauerreaktionen und Trauerprozesse zumindest in Teilen zu verstehen, einzuordnen und hilfreich zu begleiten. Es wird hilfreiches Hintergrundwissen und praxisnahe Handlungsansätze vermittelt.

mehr

19.10.2016 - 19.10.2016

AK Schulpastoral für Grund-, Mittel- und Förderschulen

"DEN FREMDEN LIEBEN" (LEV 19,33F) - FLÜCHTLINGE IN UNSEREN SCHULEN; AK 2, Kempten

„Flüchtlingskrise“, „Aufnahmestopp“ und „Grenzsicherung“ sind häufige  Schlagworte der Politik im Augenblick. Wir als Christen haben den eindeutigen Auftrag, uns auf die Seite der Menschen zu stellen, die fliehen müssen, aus  welchem Grund auch immer! Wir wollen unsere positiven Einstellungen austauschen, uns unseren Vorbehalten und Ängsten stellen, Schicksale kennenlernen und Wege erarbeiten, unserem christlichen Auftrag gerecht zu werden. 

mehr

20.10.2016, 15:00 - 17:00

"War Jesus denn jetzt katholisch oder evangelisch?"

Kirchengeschichtliches Lernen anhand von Martin Luther und der Reformation im Religionsunterricht in Grund- und Mittelschule; Veranstaltungsort: Benediktbeuern

Kinder und Jugendliche nehmen ihre Bekenntniszugehörigkeit oft nicht oder nur diffus wahr und tun sich schwer, katholische oder evangelische Ausprägungen des christlichen Glaubens zu beschreiben. Die Entwicklung der konfessionellen Identität ist eine wichtige Aufgabe für den Religionsunterricht, befähigt doch gerade eine eigene religiöse  Positionierung erst zum interkonfessionellen und interreligiösen Dialog.

mehr

24.10.2016, 09:30 - 16:00

Schnuppertag an der Universität Augsburg: Lust auf Theologie?

Eine Kooperationsveranstaltung der Abteilung Schule und Religionsunterricht mit der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg

Eingeladen sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe:

mehr

24.10.2016 - 28.10.2016

Angehende Religionslehrkräfte kompetent begleiten und anleiten

Lehrgang für Betreuungslehrer/-innen und Multiplikatoren

Wer als Betreuungslehrkraft Praktikanten, angehende Priester oder Religionslehrer/innen im Vorbereitungsdienst anzuleiten und zu begleiten hat, trägt hohe Verantwortung und will seine Praxiserfahrung reflektiert weitergeben. Der Lehrgang möchte vor dem Hintergrund der neuen kompetenzorientierten Lehrpläne Ausbilder und Betreuungslehrkräfte unterstützen und stärken, damit sie den sich verändernden Anforderungen in ihrer wichtigen Aufgabe kompetent entgegentreten können. 

mehr

24.10.2016, 14:30 - 17:00

"Wenn ihr betet, dann sprecht ..." (Lk 11,2)

Die Grundgebete in die Sprache der Kinder und Jugendlichen übersetzt - Nachmittagsfortbildung für RL an FöS in Weilheim

Die Grundgebete sind Gebete, die alle Christen miteinander vereinen. Hierin verdichten sich wesentliche Aussagen unseres Glaubens und unseres Lebens aus dem Glauben. Wir wollen in der Fortbildung vorstellen und sammeln, wie wir die Grundgebete für Kinder und Jugendliche erfahrbar und zugänglich machen können.

mehr

24.10.2016, 14:30 - 17:00

Die Lotterie der Geburt

Für die Flüchtlingsthematik im Religionsunterricht sensibilisieren - Distriktskonferenz Realschule/Gymnasium/Berufliche Schulen; Veranstaltungsort: Donauwörth

Seit der großen Flüchtlingsbewegung aus den krisengeplagten Regionen Afrikas und des Nahen Ostens ist das Thema Flucht und Vertreibung überall präsent. In der Fortbildung werden Perspektiven erarbeitet, wie der Religionsunterricht für eine differenzierte Wahrnehmung der Thematik sensibilisieren und so reflektierte Meinungsbildungsprozesse anregen kann.

mehr

25.10.2016 - 26.10.2016

Besinnungstage für Referendarinnen und Referendare an Gymnasien

Innehalten und Nachsinnen über Lebensweg und Beruf(ung); Reflexion und Vertiefung der eigenen Spiritualität mit Körperübungen, Achtsamkeitsübungen und meditative Übungen; Gespräche und Ruhezeiten

mehr

25.10.2016 - 25.10.2016

Suizid

Umgang mit Suizidandrohungen, Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten nach Suizidfällen in Schule und schulischem Umfeld sowie Präventionsstrategien - Regionale Modulveranstaltung in Weißenhorn, Teil II

Suizidale Krisen treffen eine Schule meist unvorbereitet und treten in unterschiedlichen Erscheinungsformen auf: Dies können eine Suizidandrohung, -versuch, der Suizid einer Schülerin, eines Schülers oder einer Lehrkraft, aber auch ein so genannter „erweiterter Suizid“ sein. 

mehr

26.10.2016, 14:30 - 17:00

Die Lotterie der Geburt

Für die Flüchtlingsthematik im Religionsunterricht sensibilisieren - Distriktskonferenz für RL an Beruflichen Schulen; Veranstaltungsort: Augsburg

Seit der großen Flüchtlingsbewegung aus den krisengeplagten Regionen Afrikas und des Nahen Ostens ist das Thema Flucht und Vertreibung überall präsent. In der Fortbildung werden Perspektiven erarbeitet, wie der Religionsunterricht für eine differenzierte Wahrnehmung der Thematik sensibilisieren und so reflektierte Meinungsbildungsprozesse anregen kann.

mehr