Home

Home

Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Ich glaube an die Sonne
Heilige des Tages
JOSUA
Raumplanung 2025
Abgeltungsteuer
Audienz
"Einheit" und "Heiligkeit" der Kirche
Video
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Kempten
Video
Bach in Rokoko - Kartenvorverkauf
Video
Jakobsweg in Etappen
Video
Prayerfestival Marienfried: 2000 junge Leute leben ihren Glauben
Video
Engagement im Ausland:
Weltfreiwilligendienst
Video
Schiffsprozession auf dem Bodensee: Frieden für Europa und die Welt
Video
Erzbischof Georg Gänswein in Maria Vesperbild
Video
Mit Gott unterwegs: Kirchenrundweg im Allgäu
Video
Colosseum, Eis und Papstaudienz - die Ministrantenwallfahrt nach Rom
Video
Miniwallfahrt: Diözesanjugendpfarrer Florian Markter im Interview
Video
Priester aus Uganda zur Urlaubsvertretung in Kaufering
Video
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Neu-Ulm
Video
Welserschule unterstützt Projekt in Uganda
Video
Geistliche feiern Priesterweihejubiläum in St. Ottilien
Video
Wiedereintritt: "Hier gehörst du hin, hier bist du willkommen"
Video
Neuer Altar im Augsburger Dom geplant
Video
Porträt: Thomas Schmitz, Diakon und Kriminalhauptkommissar
Video
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Kaufbeuren
Video
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Nördlingen
Video
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Schwabmünchen
Das Magazin
Kath. SonntagsZeitung
Wochenzeitung für das Bistum
katholisch.de

Gebet um geistliche Berufe - Heilige Messe und eucharistische Anbetung

29.08.2014

Am kommenden Donnerstag, 4. September, wird um 18.00 Uhr im Augsburger Dom wieder eine Heilige Messe um geistliche Berufe gefeiert. Im Anschluss an die Heilige Messe wird es bis 19.30 Uhr eucharistische Anbetung geben. Zelebrant wird Bischof Dr. Konrad Zdarsa sein, die Predigt hält Alois Zeller, Diözesanpräses des Kolpingwerks. Weitere Informationen und Gebetshilfen gibt es bei der Diözesanstelle Berufe der Kirche .

"Es geht um das humane Antlitz unserer Gesellschaft"

Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger
27.08.2014

Im Herbst wird es im Deutschen Bundestag um die Frage der gesetzlichen Neuregelung der Sterbehilfe gehen. Der Fraktionszwang wird dabei aufgehoben sein. Soeben hat dazu das Kölner Domradio ein Interview mit Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger geführt, der Mitglied im Deutschen Ethikrat ist. Weihbischof Anton betont dabei, dass der Bundestag vor einer grundsätzlichen Weichenstellung stehe. Es gehe um die Unantastbarkeit der Würde des Menschen, die in jeder Lebensphase garantiert sein müsse. "Ein Geschäft mit dem Tod anderer Menschen darf es nicht geben", so der Weihbischof. Er sei mit dem Präsidenten der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, einer Meinung: Der Arzt im Krankenhaus müsse ein Heiler sein, kein Vollstrecker. Weihbischof Losinger spricht sich deshalb für einen Ausbau der palliativmedizinischen Versorgung und der Hospize aus.

Hier gibt es das Interview zum Nachhören und auch in schriftlicher Form

50.000 Euro für die Menschen im Nordirak

26.08.2014

Augsburg (pba). Das Bistum Augsburg stellt für die Menschen im Nordirak eine Soforthilfe in Höhe von 50.000 Euro bereit. „Uns erreichen aus dem Irak erschütternde Bilder. Wir dürfen die Not der Flüchtlinge, von denen viele Christen sind, nicht vergessen“, betont Pfarrer Dr. Ulrich Lindl, Leiter der Hauptabteilung III: Kirchliches Leben. „Was sich gerade im Nahen Osten ereignet, geht vielen von uns sehr nahe!“, so Pfarrer Lindl weiter. Die Abteilung „Mission, Entwicklung, Frieden“ sei seit langem mit den Diözesen im Nordirak verbunden. „In dieser unfassbar schwierigen Zeit dürfen wir deshalb unsere Brüder und Schwestern nicht alleine lassen.“ 

mehr

Pfarrer i.R. BGR Martin Geiger verstorben

26.08.2014

Am Montag, 25. August, ist Pfarrer i.R. BGR Martin Geiger verstorben. Er wurde am 1. Dezember 1933 in Füssen/Forggen geboren und empfing am 22. Juli 1962 in Augsburg die Priesterweihe. Martin Geiger war zunächst Kaplan in Oberstaufen, Ursberg und Nördlingen/St. Salvator, bevor er 1965 Benefiziumsvikar in Günzburg wurde. Von 1969 bis 1990 war er Pfarrer in Wohmbrechts, von 1990 bis 2006 Pfarrer in Bösenreutin. Als Ruhestandspriester wirkte er von 2006 bis 2009 in der Pfarreiengemeinschaft Lindau-Aeschach.

Am Donnerstag, 28. August, gibt es um 19.30 Uhr das Abschiedsgebet für den Verstorbenen in der Pfarr- und Wallfahrtskirche in Maria Thann. Das Requiem mit anschließender Beisetzung wird am Freitag, 29. August, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg in Wohmbrechts gefeiert.

Der Herr vergelte Pfarrer Martin Geiger seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Landschaft des Glaubens: Das Bistum Augsburg

25.08.2014

ARD alpha berichtet am Sonntagabend im Rahmen der Serie "Landschaft des Glaubens" über das Bistum Augsburg. Der Streifzug des Bildungskanals durch unsere bayrisch-schwäbische Heimat beginnt mit der alljährlich stark besuchten Fahrzeugsegnung bei der Wallfahrtskirche Maria Vesperbild. Von dort geht es weiter nach Ursberg zum Dominikus-Ringeisen-Werk, eine Stiftung, die sich Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung annimmt.

mehr

BDKJ-Stiftung vergibt Mittel für die Jugendarbeit

21.08.2014

Die BDKJ-Stiftung in der Diözese Augsburg vergibt wieder Zuschüsse für Projekte in der kirchlichen Jugendarbeit. Aus Mitteln der Stiftung werden innovative und nachhaltige Aktionen und Projekte ebenso unterstützt wie die inhaltliche Arbeit der Jugendverbände oder Renovierungs- und Ausstattungsmaßnahmen in Jugendräumen. Außerdem wird die Schulung ehrenamtlicher Leiterinnen und Leiter gefördert. Eine Förderung für Projekte/Aktionen ist in der Regel erst möglich, wenn sonstige Finanzquellen vollständig ausgeschöpft sind.
Der Zuschussantrag mit Beschreibung und Kostenaufstellung muss bis zum 30.09. beim Stiftungsvorstand eingereicht werden.
Weitere Informationen gibt es direkt bei der BDKJ-Stiftung .

Caritas bittet um Spenden für Vertriebene im Irak

Hilfe zum Überleben in einem der Caritas-Zentren in Erbil im Norden des Irak. Foto: Alexander Bühler/Caritas International
19.08.2014

Augsburg (pca). Die Caritas bittet um Spenden für die Unterstützung von Vertriebenen und Flüchtlingen im Irak. Dort hat sich die Lage zugespitzt. Hunderttausende Menschen haben auf der Flucht vor der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) ihre Heimat verlassen müssen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas Irak berichten tagtäglich von unfassbarem Leid. Angesichts dieser unhaltbaren Zustände fordern Papst Franziskus und die Deutsche Bischofskonferenz eine deutliche Ausweitung der humanitären Hilfe. Diözesan-Caritasdirektor Pfarrer Dr. Andreas Magg will dieses Anliegen unterstützen und bittet die Bevölkerung um Spenden. „Wir müssen jetzt helfen und dürfen nicht abwarten, was vielleicht noch kommen könnte.“ Der Diözesan-Caritasverband hat ein Spendenkonto  eingerichtet. Spenden werden direkt an Caritas International weitergeleitet.

Maria Himmelfahrt in Wigratzbad und Maria Vesperbild

16.08.2014

Vor rund 40 Jahren versenkte der italienische Tischler Ferdinand Andreatta mitten im Bodensee – an der Dreiländergrenze von Deutschland, Österreich und der Schweiz – eine kleine Replik der Madonna von Fatima. Andreatta, ein großer Marienverehrer, organisierte dann eine Schiffsprozession. Mittlerweile ist daraus eine bedeutende Tradition geworden, an der sich jedes Mal bis zu 4.000 Pilger beteiligen. Auch Bischof Konrad nahm heuer an der abendlichen Schiffsprozession auf dem Bodensee teil. Er spendete dabei den Eucharistischen Segen über die Länder Europas. Insbesondere dachte er dabei an die Leiden der Menschen im Nahen Osten und in der Ukraine. Er bete darum, dass dort wieder Frieden wird und es den Menschen wieder gut gehe, betonte der Bischof gegenüber katholisch1.tv.

mehr

Kräuterbüschel zum Segen für die Menschen

14.08.2014

Morgen, am 15. August, feiert die katholische Kirche das Hochfest Mariä Himmelfahrt. Seit Jahrhunderten gehört zu diesem Festtag ein ganz besonderer Brauch: Die Kräutersegnung. Die Gläubigen bringen dazu Büschel aus Kräutern und Wiesenblumen mit in den Gottesdienst. Schwester Winfrieda vom Crescentiakloster in Kaufbeuren hat den Büschel für morgen schon gebunden. Im Klostergarten ist sie fündig geworden.

mehr

Neue Strukturen im Bischöflichen Seelsorgeamt sollen bessere Vernetzung ermöglichen

13.08.2014

Augsburg (pba). Der Aufbau der Hauptabteilung II – Seelsorge im Bischöflichen Ordinariat soll den Herausforderungen der Pastoral im Bistum Augsburg gemäß der Raumplanung 2025 gewachsen sein. Daher hat Bischof Dr. Konrad Zdarsa das Bischöfliche Seelsorgeamt mit Wirkung zum 1. September 2014 umstrukturiert. In seinem Amt bestätigt als Leiter der Hauptabteilung und Direktor des Tagungshotels Haus Sankt Ulrich wurde Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier, der zugleich Bischofsvikar für Ökumene und interreligiösen Dialog bleibt. Prälat Meier wurde innerhalb der Hauptabteilung Seelsorge auch zum Leiter der Abteilung Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral ernannt.

mehr

Pontifikalgottesdienste am Hochfest Mariä Himmelfahrt – Bischof Konrad bei Schiffsprozession – Erzbischof Gänswein in Maria Vesperbild zu Gast

12.08.2014

Augsburg (pba). Am kommenden Freitag, 15. August, dem Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, im Volksmund „Mariä Himmelfahrt“ genannt, finden in verschiedenen Teilen des Bistums Augsburg Pontifikalämter statt. Neben Bischof Dr. Konrad Zdarsa in Wigratzbad, den beiden Weihbischöfen Dr. Dr. Anton Losinger in Augsburg und Florian Wörner in Kempten und Leipheim wird in diesem Jahr Erzbischof Dr. Georg Gänswein als Zelebrant und Prediger am Wallfahrtsort Maria Vesperbild zu Gast sein. Der Katholischen Sonntagszeitung gab der Kurienerzbischof vorab ein Interview, das Sie heute schon hier lesen können.

mehr

Feierlicher Abschlussgottesdienst: Ministrantenwallfahrt endet mit Heiliger Messe in Santa Maria degli Angeli

11.08.2014

Verteilt auf mehr als 30 Busse sind am frühen Samstagvormittag die rund 3000 Ministranten aus der Diözese Augsburg von der bundesweiten Romwallfahrt in die Pfarreien des Bistums zurückgekehrt. Mit einem feierlichen Abschlussgottesdienst in der Kirche Santa Maria degli Angeli in Rom ging die Ministrantenwallfahrt für die Messdiener aus dem Bistum Augsburg am Freitagabend zu Ende. „Ich möchte ein herzliches Vergelt’s Gott sagen. Danke für Euren treuen Dienst, Danke, dass Ihr Euch einsetzt. Macht diesen Dienst gut, macht ihn zur Herzenssache", lobte Weihbischof Florian Wörner in der mit rund 3000 Jugendlichen voll besetzten Kirche das besondere Engagement der Ministranten.

mehr

Pater Konrad Peter Gomm OPraem verstorben

10.08.2014

Am Donnerstag, 7. August, ist Pater Konrad Peter Gomm verstorben. Der Prämonstratenser aus dem Kloster Roggenburg wurde am 17. Juli 1949 in Kempten geboren und im Juni 1986 in Windberg zum Priester geweiht. Nach seiner Kaplanszeit in Roggenburg und Schießen wirkte Pater Gomm ab 1988 als Pfarradministrator in den Pfarreien in Biberachzell und Oberreichenbach, ab Februar 1990 kam Wallenhausen-Biberberg hinzu.

Der Rosenkranz wird am Montag, 11. August, um 19.30 Uhr gebetet. Das Requiem findet am Dienstag, 12. August, um 14.00 Uhr in der Roggenburger Pfarr- und Klosterkirche mit anschließender Beisetzung statt.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen. Einen ausführlichen Nachruf finden Sie auf den Seiten des Roggenburger Klosters .

Internationaler TeenSTAR-Kongress in Bernried: Plädoyer für christliche wertorientierte Sexualpädagogik

08.08.2014

Die Herausforderung von TeenSTAR-Kursen besteht darin, dass die Kursleiter die jungen Menschen dabei begleiten, selbst Antworten auf ihre Fragen zu Freundschaft, Liebe und Sexualität zu finden, erläuterte Sr. Dr. Hanna Klaus, die Begründerin des weltweiten Programms auf dem VIII. Internationalen TeenSTAR-Kongress, der vom 31. Juli bis 4. August in Bernried am Starnberger See stattfand. Dass die Jugendlichen dieses Konzept annehmen, konnten die anwesenden 90 Vertreter aus 18 Ländern der weltweiten Statistik entnehmen. Mehr über den Kongress lesen Sie auf den Seiten des Fachbereichs Wertorientierte Sexualpädagogik  im Bischöflichen Jugendamt.

Ministrantenwallfahrt in Rom: Talkrunde auf dem Aventin

07.08.2014

Bei einer Talk-Runde in der Kirche Sant’Anselmo auf dem Aventin haben Weihbischof Florian Wörner und Diözesanjugendseelsorger Dr. Florian Markter gestern Nachmittag über das Thema „Wallfahren“ gesprochen. Vor rund hundert Ministrantinnen und Ministranten aus dem Bistum, die sich derzeit zur Ministrantenwallfahrt in Rom befinden, erzählten beide von vielen persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen, die sie mit ihrem Glauben verbinden. Einen kurzen Bericht von Maria Steber aus der Pressestelle über die Talk-Runde an historischem Ort lesen Sie auf weihrauchwelle.de , der eigens für die Rom-Wallfahrt eingerichteten Seite des Fachbereichs Ministrantenpastoral im Bistum Augsburg. Zudem präsentieren die Kollegen von katholisch1.tv unter dem Titel Colosseum, Eis und Papstaudienz - die Ministrantenwallfahrt nach Rom  einen Beitrag über die vergangenen ereignisreichen Tage in der Ewigen Stadt. 

Pfarrer i.R. Msgr. Johann Mutzel verstorben

07.08.2014

Am Mittwoch, 6. August, ist Pfarrer i.R. Msgr. Johann Mutzel verstorben. Er wurde am 24. November 1939 in Greimeltshofen geboren und empfing am 27. Juni 1965 in Augsburg die Priesterweihe. Monsignore Mutzel war 1965 als Aushilfspriester in Karlshuld, von 1965 bis 1969 als Kaplan in Nördlingen und Dillingen, bevor er 1969 bis 1980 als Pfarrer in Altenstadt (Dekanat Schongau) wirkte. Von 1980 bis 1993 war er als Pfarrer in Nördlingen und von 1993 bis 2001 in Nesselwang tätig. Als Ruhestandspriester lebte er in Nonnenhorn.

Der Rosenkranz wird am Montag, 11. August um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Christophorus in Nonnenhorn gebetet. Das Requiem findet mit anschließender Beisetzung am Dienstag, 12. August, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Kirchhaslach statt.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Pfarrer i.R. BGR Herbert Mader verstorben

07.08.2014

Am Dienstag, 5. August, ist Pfarrer i.R. BGR Herbert Mader verstorben. Er wurde am 19. Mai 1933 in Kempten geboren und im Juli 1957 in München zum Priester geweiht. Pfarrer Mader wirkte von 1957 bis 1965 als Kaplan in Neu-Ulm, anschließend bis zu seiner Emeritierung 2010 als Pfarrer in Stiefenhofen, ab 1974 zusätzlich in Ebratshofen und ab 1980 in Grünenbach.

Der Rosenkranz findet am Samstag, 9. August um 13.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Stiefenhofen statt; anschließend um 13.30 Uhr das Requiem mit anschließender Beerdigung im Priestergrab.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Begegnung mit Papst Franziskus – Ein eindrucksvoller Tag für die Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Meitingen

06.08.2014

Für rund 50.000 Ministrantinnen und Ministranten aus Deutschland war gestern ein besonderer Tag: Im Rahmen der bundesweiten Ministranten-Romwallfahrt begrüßte Papst Franziskus sie zu einer Audienz auf dem Petersplatz. Auch die Minis aus dem Bistum Augsburg waren in großer Zahl vertreten. Die Pfarreiengemeinschaft Meitingen hat dabei einen ganz besonderen Platz ergattert: im ersten Block, mit guter Sicht und großen Erwartungen. Genau solche hatte Johnson Puthuva, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft, gestern den ganzen Tag. „Ich bin gespannt und voller Erwartung, was der Papst den Jugendlichen sagen wird. Er hat eine andere Botschaft als andere Päpste vor ihm“, findet der indische Pfarrer, der seit vierzehn Jahren als Seelsorger in Deutschland tätig ist.

mehr

Afrafest in der Ulrichsbasilika - Segnung einer neuen Statue der Bistums- und Stadtpatronin

05.08.2014

Am kommenden Sonntag,
10. August, wird in der Basilika St. Ulrich und Afra die zweite Bistums- und Stadtpatronin Afra gefeiert. Den Festgottesdienst um
10.30 Uhr zelebriert als Vertreter des Augsburger Domkapitels Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier in Konzelebration mit dem Ulrichspfarrer Lothar Hartmann und anderen Geistlichen. Das Afrafest 2014 hat eine Besonderheit: Nach der festlichen Eucharistiefeier segnet Bischofsvikar Meier eine von Prälat Wunibald Hitzler gestiftete Afra-Statue. Der Gottesdienst wird durch den Basilikachor und die Mädchenkantorei Aframusica unter Leitung von Peter Bader mit der „Missa puerorum“ von Josef Gabriel Rheinberger musikalisch gestaltet. Das eigentliche Hochfest und somit Gedenktag der hl. Afra ist der 7. August.

Ministrantenwallfahrt nach Rom - Eröffnungsgottesdienst in St. Paul vor den Mauern

05.08.2014

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Basilika St. Paul vor den Mauern haben Weihbischof Florian Wörner und Diözesanjugendseelsorger Dr. Florian Markter gestern die bundesweite Ministrantenwallfahrt in Rom für das Bistum Augsburg eröffnet. Rund 3000 Kinder und Jugendliche aus der Diözese feierten die Hl. Messe mit. Sie waren am Sonntagabend – verteilt auf mehr als dreißig Busse – nach Rom aufgebrochen. „Wir sind frei von jedem Zweifel, dass Gott mit uns geht. Das gibt uns Mut, füreinander da zu sein und füreinander einzustehen“, nahm Weihbischof Florian Wörner das Motto der Wallfahrt „Frei. Darum ist es erlaubt, Gutes zu tun“ in seiner Begrüßung auf. „Wir vertrauen auf Gott, deshalb können wir uns trauen, deshalb sind wir frei, Gutes zu tun“, so der Weihbischof weiter.

mehr