Home

Home

Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
mehr als ein Trostpflaster
Heilige des Tages
ESTHER
Flüchtlingshilfe
Spendenaufruf
Pastoralvisitation
Raumplanung 2025
VIDEOS
Romwallfahrt der Diözese Augsburg - "In das Zentrum des Glaubens"
Pilgerreise in die "Ewige Stadt"
Eine biblische Schatzsuche durch Seeg
Generalaudienz: Papst grüßt Pilger aus dem Bistum Augsburg
Diakonenweihe in St. Ulrich und Afra
Auf dem Weg zu Gott - Diakone im Portrait
Glaubensfest in Seeg: Ein Himmelszelt im Bistum Augsburg
Rese - die rasende Reporterin: Was ist der diözesane Ministrantentag?
Patrona Bavariae – Bayernweite Marienwallfahrt nach Eichstätt
20 Jahre Stiftung Dominikus-Ringeisen-Werk
Marienmonat Mai: Die Verehrung Mariens in all ihren Facetten
Crescentia-Fest in Kaufbeuren: Bischof Konrad als Festgast
100 Jahre Patrona Bavariae: Marienwallfahrt nach Eichstätt
Bischof Konrad zu "Amoris Laetitia" von Papst Franziskus
15 Jahre Schwangerenberatung im Bistum Augsburg
"Ich fühle mich wie neugeboren" - Bekenntnisse zur Beichte
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Pfaffenhofen
weitere Portraits unserer Dekanate

Fronleichnam

Hochfest des Leibes und Blutes Christi: Pontifikalgottesdienst im Hohen Dom und Prozession

23.05.2016

Augsburg (pba). 60 Tage nach Ostern, heuer am 26. Mai, feiern die katholischen Christen auf der ganzen Welt Fronleichnam. Mit dem „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ verehrt die Kirche die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie. Im Bistum Augsburg hat das Fest eine besonders lange Tradition: Bereits 1286 fand in Benediktbeuern bayernweit die erste Fronleichnamsprozession statt.

Ordensgemeinschaften

775 Jahre Dillinger Franziskanerinnen - Festgottesdienst und Festakt

23.05.2016

Der Höhepunkt des 775. Gründungsjubiläums der Dillinger Franziskanerinnen war vergangene Woche das Fest am Gründungsort in Dillingen, mit Schwestern aus allen unseren Provinzen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Priestern, Brüdern und Schwestern aus befreundeten Gemeinschaften, Frauen und Männer, mit denen die Schwesterngemeinschaft auf verschiedene Weise zusammenarbeitet. 1241 stifteten Bischof Hartmann von Augsburg und sein Vater, Graf Hartmann IV., der ersten Gruppe der „frommen Frauen von Dillingen“ ein Haus sowie einen Krautkarten als Lebensunterhalt. Gemeinsam mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa, dem 43. Nachfolger von Bischof Hartmann, feierten die Gäste von Nah und Fern einen Festgottesdienst. In einem bunten internationalen Festakt im Dillinger Stadtssal wurde die Feier nachmittags fortgesetzt. Mehr Impressionen vom großen Jubiläumsfest und den Aktionen rund um das Jubiläumsjahr finden Sie auf den Seiten der Dillinger Franziskanerinnen.

Internetauftritt

"Bauarbeiten" auf unserer Homepage

22.05.2016

In den kommenden Tagen wird ein Update der Software installiert, mit der die Internetseiten unseres Bistums gewartet werden. Damit ist auch ein kompletter "Umzug" unserer Daten verbunden. In den kommenden Tagen können wir unsere Seiten deshalb nur eingeschränkt pflegen. Gegen Wochenmitte kann es kurzfristig auch zu Störungen beim Seitenaufruf kommen. Wir bitten Sie hierfür um Verständnis und danken Ihnen schon jetzt für Ihre Geduld!

Jahr der Barmherzigkeit

Bistumswallfahrt: 600 Augsburger Rom-Pilger erleben dichtes geistliches Programm

21.05.2016

Nach fünf Tagen in der ewigen Stadt sind hunderte Rom-Pilger aus der Diözese Augsburg wieder in die Heimat zurückgekehrt. Zurückbleiben eindrucksvolle Begegnungen und Momente des gemeinsamen Pilgerns, das Erleben von Weltkirche bei der Generalaudienz mit Papst Franziskus und Gottesdienste mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa, unter anderem in der Peterskirche und der Basilika Sankt Paul vor den Mauern.

"WIR im Bistum"

"Die rechte Hand des Pfarrers": Verwaltungsleiterin Tanja Strobel

20.05.2016

Seit November 2013 ist Tanja Strobel als Verwaltungsleiterin in der Pfarreiengemeinschaft Neu-Ulm tätig. Auf was es in ihrem Job ankommt? "Man muss Allrounderin sein, sich in vielen Bereichen auskennen", sagt Tanja Strobel. Welche Bereiche das genau sind, das haben wir für die aktuelle Newsletter-Ausgabe von "WIR im Bistum" herausgefunden. Den vollständigen Artikel über die Arbeit von Gemeindeverwalterin Tanja Strobel finden Sie auf den Seiten des Newsletters. Wenn Sie den Newsletter in Zukunft regelmäßig erhalten möchten, können Sie sich hier bequem anmelden.

Diözesanarchiv

Umzugsarbeiten nach St. Joseph in Augsburg-Oberhausen haben begonnen

19.05.2016

Augsburg (pba). Das neue Archiv des Bistums Augsburg in Augsburg-Oberhausen ist nach zweijähriger Bauzeit fertiggestellt worden. Seit vergangener Woche laufen nun die Umzugsarbeiten in das Archiv. In seinem neuen Magazin, das in das Hauptschiff der Stadtpfarrkirche St. Joseph eingebaut wurde, stehen auf fünf Ebenen nun mehr als 20.000 laufende Regalmeter zur Verfügung – ungefähr doppelt so viele wie bisher. Ab September wird in den neuen Räumlichkeiten der Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen.

Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Das Bistum Augsburg auf dem 100. Katholikentag in Leipzig - Bischöfe rufen zur Unterstützung auf

19.05.2016

Augsburg (pba). „Seht, da ist der Mensch!“ lautet das Leitwort für den 100. Deutschen Katholikentag, der vom 25. bis 29. Mai in Leipzig stattfinden wird. Die deutschen Bischöfe rufen nun alle Katholiken dazu auf, den Katholikentag unter anderem bei der Kollekte in den Gottesdiensten am kommenden Wochenende zu unterstützen. „Tragen Sie durch Ihr Gebet mit zum Gelingen dieses Ereignisses bei. Und helfen Sie darüber hinaus durch eine großzügige Spende mit, dass der Katholikentag ein Zeugnis für unseren Glauben werden kann, das weit in die Gesellschaft hinausstrahlt“, heißt es in dem Aufruf. Auch das Bistum Augsburg ist auf dem Katholikentag mit mehreren Angeboten vertreten – unter anderem beim Gottesdienst der Bundesarbeitsgemeinschaft Ständiger Diakonat mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa und dem Stand des Diözesanrats der Katholiken sowie bei zwei Ausstellungen des Bischöflichen Seelsorgeamts. Alles Wissenswerte rund um die fünf Tage gibt es auf den Katholikentagsseiten. 

"WIR im Bistum"

Quer durch Seeg und das Buch der Psalmen - Eine biblische Schatzsuche

18.05.2016

Mit quietschenden Bremsen kommt der rote Doppeldeckerzug zum Stehen. Nur wenige Menschen steigen aus. Die großen weißen Buchstaben am Bahnhofsgebäude ziehen die Blicke sofort auf sich: Seeg im Allgäu. Hier – am Seeger Bahnhof – beginnt der Spiricaching-Pfad des BDKJ Ostallgäu und Kaufbeuren. Für die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters "WIR im Bistum" haben wir das Spiricaching getestet. Den vollständigen Artikel finden Sie auf den Seiten des Newsletters. Wenn Sie den Newsletter in Zukunft regelmäßig erhalten möchten, können Sie sich hier bequem anmelden.

Diözesanpilgerstelle

Sternwallfahrt nach Fátima - Pilgerreise der Diözese Augsburg vom 11. bis 15. August

17.05.2016

Augsburg (pba). Die Diözesanpilgerstelle lädt vom 11. bis 15. August zu einer fünftägigen Pilgerreise in den Marienwallfahrtsort Fátima ein. Wallfahrer aus zahlreichen deutschen Diözesen, darunter sämtliche bayerischen, machen sich bei dieser Sternwallfahrt gemeinsam auf den Weg in den größten Marienwallfahrtsort Portugals. Einer der Höhepunkte wird der Gottesdienst der deutschen Pilger an der Erscheinungskapelle, dem Herzstück des Wallfahrtsortes mit der Statue „Unserer Lieben Frau“, sein. Begleitet wird die Augsburger Gruppe von Domkapitular Dompfarrer Armin Zürn und geschulten Reiseleitern des bayerischen Pilgerbüros. In der aktuellen Ausgabe von "WIR im Bistum" finden Sie einen kurzen Beitrag über die Diözesanpilgerstelle.

Pfingstpredigt

Bischof Konrad: „Die Verkündigung der Frohen Botschaft ist nichts für Langweiler“

15.05.2016

Augsburg (pba). In seiner Pfingstpredigt hat Bischof Dr. Konrad Zdarsa heute im Augsburger Dom über die Sprachfähigkeit der Priester und auch der Glaubenden nachgedacht, um von ihrem Glauben Auskunft geben zu können. Quasi mit einem Schlag hätten an Pfingsten angsterfüllte und verschreckte Menschen verschlossene Türen geöffnet, sie seien aus sich herausgegangen und hätten freimütig von Gott gesprochen und seine großen Taten verkündet. „Ist nicht von Anfang der Kirche an das Evangelium so verkündet worden, dass Menschen, die noch nie etwas davon gehört haben, in sich gegangen, zum Glauben an Jesus Christus gekommen sind und sich haben taufen lassen?“, fragte der Bischof. Sei eine zeitgemäße Sprachfähigkeit der Glaubenden nicht zu allen Zeiten notwendig gewesen? Bischof Konrad: „Noch nie haben den schon Getauften so viele Möglichkeiten zur Verfügung gestanden, über ihren Glauben nachzudenken, ihn zu vertiefen und in Freiheit zu leben und zu bekennen wie in unserer Zeit und Gesellschaft!“

Medien

Leiten, Pilgern, Suchen, Verwalten: Aktueller Newsletter "WIR im Bistum" soeben erschienen

13.05.2016

Beim Blick aus dem Fenster sieht es heute zwar nicht danach aus, aber mit den Pfingstferien beginnt die erste richtige Reisezeit dieses Sommers. Für Schüler ist das eine Zeit, um für den Endspurt des Schuljahrs noch einmal richtig Luft zu holen. Aber wussten Sie eigentlich, dass mehr als 19.000 junge Menschen eine der 38 Schulen besuchen, die sich in Trägerschaft des Schulwerks der Diözese Augsburg befinden? Für die 10. Ausgabe des Newsletters „WIR im Bistum“ haben wir unter anderem mit dessen Leiter Oberstudiendirektor Peter Kosak gesprochen. Wir wollten wissen, was den Unterschied zwischen einer katholischen und einer „normalen“ Schule ausmacht.

Kollekte

Renovabis-Pfingstaktion 2016: Bischöfe bitten um Unterstützung für Jugendliche im Osten Europas

13.05.2016

Am Pfingstsonntag kommt die Kollekte in allen katholischen Kirchen Deutschlands den Projekten des Osteuropa-Hilfswerk Renovabis zugute. Unter dem Leitwort „Jung – dynamisch – chancenlos? Jugendliche im Osten Europas brauchen Perspektiven“ stehen in diesem Jahr vor allem junge Menschen im Blickpunkt der Aktion. Armut, Arbeitslosigkeit und Korruption prägen oftmals deren Umfeld, sie sehen keine Perspektive im Leben. Renovabis unterstützt die Kirchen in Osteuropa dabei, Lebens- und Berufschancen für die Jugendlichen zu schaffen: neben der Seelsorge sind dies die Förderung des katholischen Schulwesens, berufsbildende Maßnahmen und die Unterstützung universitärer Ausbildung. Die Bischöfe bitten daher alle Gläubigen um großzügige Spende bei der Kollekte in den Gottesdiensten am Wochenende. Weitere Infos zur Aktion finden Sie auf den Seiten von Renovabis

Diözesanrat

Aktueller Gästebrief erschienen: Gottesdienstzeiten in der Diözese Augsburg

12.05.2016

Pünktlich zu den Pfingstferien hat der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Augsburg den Gästebrief für das Jahr 2016 herausgegeben. Die Diözese Augsburg zieht Jahr für Jahr eine große Anzahl von Reisenden, aber auch Ausflügler aus der Umgebung an. Viele davon wollen auch im Urlaub einen Gottesdienst besuchen oder ihr Freizeitvergnügen mit einem geistlichen Akzent versehen. Der Gästebrief erfasst Gottesdienste im ganzen Bistumsgebiet. Besonders gekennzeichnet sind dabei Kirchen entlang des Jakobsweges, rollstuhlgerechte Kirchen und Kirchen mit Induktionsanlagen für Schwerhörige. Das Grußwort von Bischof Dr. Konrad Zdarsa ist auch in englischer, französischer, niederländischer und italienischer Sprache abgedruckt. Der Gästebrief kann auf den Seiten des Diözesanrats heruntergeladen werden.

Kindermissionswerk

Sternsinger-Cup in Augsburg vor dem Benefiz-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft

12.05.2016

Am Sonntag, 29. Mai, steigt in Augsburg der zweite Sternsinger-Cup – und das am Nachmittag vor dem Anpfiff des Benefiz-Länderspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die Slowakei. Es ist der vorletzte Test der DFB-Elf vor der in wenigen Wochen beginnenden Europameisterschaft in Frankreich. Zwölf Sternsinger-Teams können dann unter Beweis stellen, dass auch sie richtig gute Fußballer sind. Von 12.30 bis 16.30 Uhr wird der Pokal der Sternsinger als Straßenfußball-Turnier in zwei Altersgruppen ("Kinder": Jahrgang 2006 und jünger, "Jugend": Jahrgänge 2002 bis 2005) direkt vor der Augsburger Arena ausgetragen. Ermöglicht hat dies die DFB-Stiftung Egidius Braun, mit der das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ seit 1996 kooperiert. Anmeldungen zum Sternsinger-Cup sind bis Freitag, 20. Mai, um 12 Uhr möglich. Wer mitmachen kann und wie das mit der Anmeldung funktioniert, steht auf den Seiten des Kindermissionswerks. Das Highlight: Jedes Team erhält sechs Freikarten für das Länderspiel am Abend (fünf Sternsinger und ein Begleiter).

Bischöfliches Jugendamt

„Dran bleiben“ an Gott und an den Menschen – Diözesaner Ministrantentag in Mindelheim

11.05.2016

Augsburg (pba). Unter dem Motto „dran bleiben…!“ findet am Samstag, 4. Juni, in Mindelheim der diözesane Ministrantentag statt. Alle vier bis fünf Jahre lädt die Diözese Augsburg zu einem solchen diözesanweiten Treffen ein. Das Ziel des Tages fasste heute Diözesanjugendseelsorger Domvikar Dr. Florian Markter vor Journalisten in Mindelheim zusammen: „Durch das Gemeinschaftsgefühl, das die Ministranten an diesem Tag erleben, soll der Glaube gestärkt werden.“ Mit dem Tag wolle sich die Diözese aber auch bei den Ministranten für ihren Dienst bedanken und sie motivieren, sich weiter zu engagieren, also „dran zu bleiben am Ministrantendienst“, so der Domvikar. Auf die Ministranten wartet in Mindelheim ab 10 Uhr ein buntes Programm mit einer großen Wettaktion, vielfältigen Workshops, einem großen Ministrantenzug und einem Freiluft-Gottesdienst mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa.

Ehe und Familienseelsorge - Bischöfliches Jugendamt

Wertorientierte Sexualpädagogik: Fortbildung für Multiplikatoren in der Jugendarbeit

11.05.2016

Wie können die Inhalte der Sexualmoral auf gute Weise Jugendlichen vermittelt und ihnen so ganz konkrete Hilfe für ein gelingendes Leben gegeben werden? Rund um diese Fragestellung bietet Dr. Pascal Gläser von der Ehe- und Familienseelsorge am Freitag, 3. Juni, von 14.30 bis 17.45 Uhr im Haus St. Ulrich (Kappelberg 1) in Augsburg eine Fortbildung für Lehrer/-innen und weitere Multiplikatoren in der Jugendarbeit (Jugendgruppenleiter, Gemeindereferenten/-innen, Pastoralreferenten/-innen, Diakone, Priester) an. Dabei werden zwei Projekte zu wertorientierter Sexualerziehung - das MFM-Programm und TeenStar - näher vorgestellt. Genauere Informationen (z. B. Veranstaltungsflyer) zu den Inhalten erhalten Sie auf den Seiten des Bischöflichen Jugendamts. Anmeldungen nimmt das Bischöfliche Jugendamt (0821 3166-2322, E-Mail: bja@bistum-augsburg.de) bis zum 31. Mai entgegen.

Verbände

Lichtblicke 2016: Das Journal der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger ist soeben erschienen

11.05.2016

Hauptanliegen der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger ist es, Benachteiligten und Menschen ohne Perspektive „Hilfe zur Selbsthilfe“ für ein Leben aus eigener Kraft zu geben. Einen guten Überblick über das weltweite Engagement der Stiftung bietet auf 24 Seiten die soeben erschienene neue Ausgabe des Stiftungsjournals "Lichtblicke". Vorgestellt werden darin Projekte in Indien und Südafrika, die vor allem Kindern und Frauen helfen, sowie Aktionen in Deutschland. Bei allen Projekten steht die langfristige Hilfe im Fokus: Starthilfe in unterschiedlichster Form für ein selbständiges und unabhängiges Leben. Ein großes Kapitel des Stiftungsjournals widmet sich neben den Projekten auch den zahlreichen Spendern, die das weltweite Engagement im vergangenen Jahr mit Spenden in Höhe von 270.000 Euro möglich machten. Auf den Seiten der Kolping Akademie können Sie "Lichtblicke 2016" herunterladen oder online durchblättern. 

Ulrichswoche

Tag der Ehejubilare mit Eucharistiefeier und Einzelsegnung der Paare

10.05.2016

Augsburg (pba). Im Rahmen der Ulrichswoche lädt Bischof Dr. Konrad Zdarsa wieder alle Ehepaare, die heuer 50, 55, 60 oder mehr Jahre verheiratet sind, nach Augsburg ein. Der Tag der Ehejubilare wird am Freitag, 8. Juli, ab 12 Uhr im Haus St. Ulrich und in der Basilika St. Ulrich und Afra begangen. „Ihr Jubiläum ist ein Tag des Dankes und der Freude – auch für die Kirche!“, richtet sich Bischof Konrad im Grußwort an die Jubilare. Veranstaltet wird der Tag der Ehejubilare von der Abteilung Seelsorge in den Generationen. Knapp 300 Jubelpaare sind im vergangenen Jahr der Einladung gefolgt, so Seelsorgeamtsleiter Prälat Dr. Bertram Meier. Die Teilnehmer seien berührt gewesen von der Wertschätzung, die das Bistum ihnen als Eheleute entgegenbringe, schreibt Dr. Meier in einem Brief an alle Pfarrämter, in dem er für den Festtag wirbt. Daher freue es ihn besonders, dass der Tag der Ehejubilare zu einem festen Bestandteil der Ulrichswoche geworden sei.

Weltkirche

Jahresbericht 2015/2016: Die aktion hoffnung unterstützte weltweit 62 Projekte mit 318.105,54 Euro

10.05.2016

Die aktion hoffnung hat soeben ihren Jahresbericht 2015/2016 veröffentlicht. Die Hilfsorganisation hat im vergangenen Jahr mit 318.105,54 Euro aus den Verkaufserlösen der gespendeten Kleidung, Spenden und Drittmitteln 62 Entwicklungsprojekte in 34 Ländern gefördert. Die schulische und berufliche Ausbildung von Kinder und Jugendlichen und die Unterstützung für traumatisierte Flüchtlingskinder im Nordirak bildeten dabei den Schwerpunkt. „Wir sind dankbar für die gute und oftmals langjährige Unterstützung durch Pfarrgemeinden, Kommunen und Landkreise. Sie alle helfen mit, dass Hoffnung in die Tat umgesetzt wird“, bedankt sich Pfarrer Dr. Ulrich Lindl, Aufsichtsratsvorsitzender der aktion hoffnung. „Und wie wichtig sind gerade Hoffnungszeichen in Zeiten, da Millionen Menschen notgedrungen ihre Heimat verlassen müssen, darunter ungezählte Kinder“, so Pfarrer Lindl weiter. Weitere Informationen und den neuen Jahresbericht gibt es auf den Seiten der aktion hoffnung.

St. Gregor-Jugendhilfe

Eines der Ersten in Europa: 444 Jahre Waisenhaus in Augsburg

10.05.2016

Das Evangelische Kinder- und Jugendhilfezentrum der Stiftung Evangelisches Waisenhaus und Klauckehaus Augsburg und die St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Katholischen Waisenhaus-Stiftung Augsburg begehen in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: am 2. Oktober 1572 genehmigte der Rat der Stadt Augsburg den Almosenherren die Einrichtung eines Waisenhauses, als einer der ersten Einrichtungen dieser Art in Europa. Dieses Ereignis begehen die beiden seit der konfessionellen Teilung im Jahr 1649 unabhängig voneinander arbeitenden Nachfolgerinnen mit gemeinsamen Veranstaltungen im 444. Jubiläumsjahr. Zum Auftakt feiern die Waisenhaus-Stiftungen in evangelisch St. Ulrich am Donnerstag, 12. Mai, um 17 Uhr einen Jubiläumsgottesdienst. Mehr über das Jubiläumsprogramm und die Einrichtung erfahren Sie auf den Seiten der St. Gregor-Jugendhilfe der Katholischen Waisenhausstiftung.