Home

Home

Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Checkliste für den Urlaub
Heilige des Tages
IGNATIUS VON LOYOLA
Raumplanung 2025
Pastoralvisitation
Abgeltungsteuer
VIDEOS
Folge 1: Rese - die rasende Reporterin - Was macht eine Ordensschwester?
Kirchenstatistik 2014: Diözese Augsburg legt aktuelle Zahlen vor
St.-Vinzenz-Hospiz: Neubau in Oberhausen
Crux victorialis - Ausstellung in der Basilika St. Ulrich und Afra
Missio canonica - Lehrerlaubnis für 103 junge Lehrer
Ministrantentag: Jugendliche verleihen ihrem Glauben Farbe
Die Ulrichswoche 2015 brachte Jung und Alt zusammen
Kinderführung: Der Dom mit anderen Augen
Bistum Augsburg feiert Auftakt der Ulrichswoche
Ulrichswoche - Neues und Altbewährtes zum 60. Jubiläum
Ziel und Anfang: Priesterweihe im Augsburger Dom
Priesterweihe im Hohen Dom - Predigt von Bischof Dr. Konrad Zdarsa
Wenn im Leben "der Wurm drin ist" - EFL im Bistum
Pastoralvisitation - Weihbischof Wörner zu Besuch in Füssen
Arm und überschuldet - trotz Arbeit
Jubiläum: Franz-von-Assisi-Schule in Augsburg wird 25
Erfolgreiches Pilotprojekt: "Basicals" blicken zurück
Diözese Augsburg legt ihre Finanzen offen
Fronleichnamsprozession in Augsburg
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Marktoberdorf
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Starnberg
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Kempten
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Neu-Ulm
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Kaufbeuren
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Nördlingen
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Schwabmünchen

"WIR im Bistum"

Neuer Newsletter erschienen: Ferien- und Urlaubsstart mit sommerlichen Themen im Gepäck

31.07.2015

Heute beginnt - zumindest für die Schülerinnen und Schüler - die wohl schönste Zeit im Jahr: Sommerferien. Doch bevor auch wir Sie endgültig in den Urlaub entlassen, möchten wir Ihren Koffer noch mit ein bisschen Lektüre füllen. In unserer neuen Newsletter-Ausgabe „WIR im Bistum“ (Nr. 6/2015) haben wir ganz sommerliche Themen im Gepäck. Vielleicht suchen Sie für die kommenden Sonntage noch nach einem passenden Ausflugsziel bei uns im Bistum? Dann wäre Waal in der Nähe von Buchloe genau das richtige Ziel für Sie. Dort finden heuer wieder  die bekannten Passionsspiele statt, unter reger Beteiligung vieler Pfarreimitglieder. Außerdem haben wir uns auf den Weg ins Allgäu gemacht: In Oberstaufen haben wir Kur- und Touristenseelsorger Josef Hofmann getroffen. Und weil heute der letzte Schultag ist, haben wir auch ein Thema aus diesem Bereich aufgegriffen. Wir haben Religionslehrer/-innen gefragt: Was hat Schule mit Religion und Glaube zu tun?

Spirituelles

Exerzitienhaus St. Paulus in Leitershofen wird saniert – Voraussichtliche Fertigstellung Mitte 2017

30.07.2015

Augsburg (pba). Das von dem Augsburger Architekten Thomas Wechs in den Jahren 1961 bis 1963 erbaute und zuletzt um die Jahrtausendwende erweiterte „Exerzitienhaus St. Paulus“ in Leitershofen wird in den kommenden Jahren modernisiert. Die ersten Arbeiten sind mit dem Einbau eines Blockheizkraftwerks (BHKW) bereits ausgeführt und werden im Paulus-Saal inzwischen fortgeführt. Die zweigeteilte Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Mitte 2017 dauern. Im Vordergrund der Sanierung steht die Verbesserung von Energetik und Klimaschutz, außerdem Sicherheitstechnik und Barrierefreiheit, erläuterte Finanzdirektor Dr. Klaus Donaubauer heute in einem Pressegespräch die Säulen des Sanierungskonzepts. Die voraussichtlichen Kosten belaufen sich laut Finanzdirektor auf 11,0 Mio. Euro. Diese Summe sei durch den Diözesansteuerausschuss genehmigt worden.

Kloster Maria Medingen

„Einer der größten Katastrophenfälle in Bayern bei kirchlichem Kunst- und Kulturgut seit dem 2. Weltkrieg“

29.07.2015

Augsburg (pba). Anfang Juli hat ein Großbrand im Kloster Maria Medingen einen verheerenden Schaden in der Ebnerkapelle, der Sakristei sowie den angrenzenden Räumen des Klostergebäudes angerichtet. Eine Schwester der dort ansässigen Dillinger Franziskanerinnen ist dabei ums Leben gekommen. Die Schwestern, die derzeit noch in Nebengebäuden des Klosters untergebracht sind, zeigen sich noch immer schockiert von den Erlebnissen und Auswirkungen der Brandnacht. Vor allem der Tod der Mitschwester habe sie schwer mitgenommen, schilderte Provinzoberin Schwester Edith Krupp heute bei einem Rundgang, zu dem die Schwestern eingeladen hatten. Auch Diözesankonservator Dr. Michael Schmid und Günter Selentin von der Versicherungskammer Bayern informierten dabei über die entstandenen Schäden und die derzeitige Sachlage.

Deutsche Bischofskonferenz

Orientierungshilfe zum Thema Hirntod und Organspende veröffentlicht

29.07.2015

Die christlichen Kirchen in unserem Land haben sich seit Jahrzehnten in Theologie und lehramtlicher Verkündigung mit den Fragen der Transplantationsmedizin, besonders der Feststellung des Todes („Hirntod“) und verschiedenen Fragen der Organspende beschäftigt. Nicht zufällig sind die Texte oft in ökumenischer Kooperation entstanden. In letzter Zeit sorgten erhebliche Probleme für einen dramatischen Rückgang der Spendenbereitschaft und legten damit eine erneute, sehr sensible Beschäftigung mit dem Thema nahe. Vor diesem Hintergrund hat die Glaubenskommission der Deutschen Bischofskonferenz in Zusammenarbeit mit ihrer Unterkommission „Bioethik“ nun eine Orientierungshilfe veröffentlicht. Mehr Informationen zu den Hintergründen der Orientierungshilfe sowie das Dokument „Hirntod und Organspende“ finden Sie zum Herunterladen auf den Seiten der Bischofskonferenz in der Rubrik „Veröffentlichungen“. Dort kann es auch als Broschüre bestellt werden.

Kloster Benediktbeuern

Jugendaktion zum 200. Geburtstag Don Boscos

29.07.2015

Mit einer Doppelveranstaltung haben die Salesianer Don Boscos im Kloster Benediktbeuern mit der Jugend als ihrer besonderen Zielgruppe am vergangenen Samstag den 200. Geburtstag ihres Ordensgründers gefeiert. Am Nachmittag versammelten sich rund 100 Kinder und ihre Eltern zur „Stunde des Gauklers“, einem Spiele- und Mitmachnachmittag. Am Abend beteiligten sich etwa 50 Jugendliche an einem Rätselspiel und machten sich unter dem Motto „Crime-Time: Tatort Kloster“ auf eine Spurensuche im Kloster. Einen ausführlichen Bericht zum Tag und zur Jugendaktion können Sie direkt auf den Seiten des Klosters lesen.

Aus Freude am Evangelium

„Uns unterbrechen lassen“: Impulse für Pfarrgemeinde- und Pastoralrat

28.07.2015

Augsburg (pba). Die Urlaubs- und Ferienzeit ist gleichermaßen Erholungs- und Besinnungszeit. Deshalb hat Generalvikar Harald Heinrich gemeinsam mit dem Leiter des Bischöflichen Seelsorgeamts, Prälat Dr. Bertram Meier, kurz vor der Sommerpause dazu eingeladen, gerade die kommenden Wochen intensiv zu nutzen, um für die notwendigen Pausen im Alltag zu sorgen. In einem Brief an die leitenden Pfarrer, pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Pfarrgemeinde- und Pastoralratsvorsitzenden schreiben beide: „Wir ermutigen Sie, die Alltags-Routine immer wieder einmal zu unterbrechen, um sich zu orientieren und über den weiteren Weg zu vergewissern.“ 

Altenseelsorge

Großer Bildungstag für Haupt- und Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit

27.07.2015

Die Altenseelsorge lädt im Oktober zu einem großen Bildungstag für Ehren- und Hauptamtliche in der Seniorenarbeit ein. Der zweitägige Bildungstag findet von Freitag, 9. bis Samstag 10. Oktober im Haus St. Ulrich in Augsburg statt. Den Auftakt am Freitagabend wird ein Vortrag der Wissenschaftsjournalistin Cornelia Schulze zum Thema „Vergiss Alzheimer – Die Wahrheit über eine Krankheit, die keine ist“, machen. Der Samstag wird von Workshops geprägt sein: Von der "Gartentherapie im Seniorenheim" übers "Musizieren in den Generationen" bis hin zum "Aufbau eines Erzählcafés": elf verschiedene Workshops stehen zur Auswahl. Anmeldeschluss ist der 9. September. Ausführliche Informationen und das vollständige Programm erhalten Sie direkt bei der Altenseelsorge.  

Augsburger Domsingknaben

Jahresschlussgottesdienst und "Bach in Rokoko"

24.07.2015

Die Augsburger Domsingknaben werden am Samstag, 25. Juli ihren Chorjahresschlussgottesdienst im Hohen Dom zu Augsburg feiern. Dazu werden alle Chöre der Domsingknaben zu hören sein. Beginn der heiligen Messe ist um 9.30 Uhr. Zum Festival "Bach in Rokoko", das vom 25.-27. September in der Frauenkirche Günzburg stattfindet, laden die Augsburger Domsingknaben zusammen mit dem Residenz-Kammerorchester München auch dieses Jahr ein. Das Eröffnungskonzert wird Werke von Orlando Di Lasso und Johann Sebastian Bach auf dem Programm haben, das Konzert am Samstag wird Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart präsentieren. Das Abschlusskonzert am Sonntag, 27. September bringt Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel zu Gehör. Karten für die Veranstaltung können online auf der Homepage der Domsingknaben bestellt oder direkt im Sekretariat, im Haus St. Ambrosius, Hoher Weg 30, erworben werden. 

Tag der Priesterjubilare

Bischof Konrad: „Wir kommen nicht als Singles zu den Menschen“

23.07.2015

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat sich heute zum „Tag der Priesterjubilare“ bei 73 Pfarrern, Ordenspriestern und Ruhestandsgeistlichen aus dem Bistum Augsburg für ihre große Treue im priesterlichen Dienst bedankt. In einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche der Erzabtei St. Ottilien blickten Bischof Konrad, Weihbischof Josef Grünwald, Priesterseelsorger Pfarrer Thomas Gerstlacher und die Weihejubilare auf ihren jahrzehntelangen Einsatz als Seelsorger zurück. Dabei sei ein solches Priesterjubiläum eine gute Gelegenheit, eine geistliche Bilanz zu ziehen und sich selbst zu fragen, wo noch ungenutzte geistliche Kapazitäten liegen, so Bischof Konrad. Der heutige Jubiläumstag sei ein Segen und ein Bekenntnis, dass sie sich wieder für den priesterlichen Dienst entschieden hätten, so der Bischof. „Wir kommen nicht als Singles zu den Menschen, sondern in Gemeinschaft mit den Mitbrüdern, mit der Kirche und mit Gott“, ermutigte er die Jubilare.

Nachruf

Pfarrer i.R. Max Butz verstorben

23.07.2015

Am 19. Juli ist Pfarrer i.R. Max Butz im Alter von 74 Jahren verstorben. Er wurde am 21.6.1987 in Kreuzlingen zum Priester geweiht und war Pfarrer des Erzbistums Vaduz in Liechtenstein. In seinem Ruhestand wirkte er in der Pfarreiengemeinschaft Roßhaupten und Unterthingau. 

Das Requiem wird am Dienstag, 28. Juli um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Unterthingau gefeiert. Die Beerdigung im Priestergrab auf dem Friedhof in Kraftisried findet im Anschluss daran statt.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen. 

Spendengabe

Sonntagskollekte für „Diözesanwerk Behinderte und Hospiz“

23.07.2015

Am kommenden Sonntag 26. Juli kommt die Kollekte aus allen Sonntagsgottesdiensten in den Pfarreien des Bistums dem „Diözesanwerk Behinderte und Hospiz“ zugute. Unterstützt werden damit behinderte Menschen, die sich aufgrund ihrer finanziellen Lebenssituation in besonderen Notlagen befinden. Wie bereits in den letzten Jahren fließen die Einnahmen aus der Kollekte Bedürftigen auch dieses Jahr wieder ganz konkret zu: für Kleidung, Essen oder Medikamente, aber auch für Heizkosten oder Miet- und Stromnachzahlungen. Durch die großzügigen Spenden der Gläubigen im letzten Jahr konnten rund 90.000 Euro an das „Diözesanwerk Behinderte und Hospiz“ übergeben werden.  

Ordensgemeinschaften

200 Jahre Don Bosco – Die Jugend feiert im Kloster Benediktbeuern

22.07.2015

Zum Jubiläumsjahr der Salesianer Don Boscos, die in diesem Jahr „200 Jahre Don Bosco!“ begehen, ist am Samstag, 25. Juli, die Zielgruppe des Apostels der Jugend in das Kloster Benediktbeuern eingeladen. Zwei Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sind an diesem Tag geplant: Ab 15.30 Uhr findet für Kinder zwischen zehn und 15 Jahren die „Stunde des Gauklers“ statt, ein Spiele- und Mitmachnachmittag mit vielfältigen Betätigungsmöglichkeiten, ab 19.30 Uhr heißt es für Jugendliche ab 16 Jahren „Crime-Time: Tatort Kloster“, bei dem sich die Teilnehmer auf Spurensuche an verschiedene ungewöhnliche Orte im Kloster aufmachen. Beide Events verbindet ein gemeinsames Abendessen um 19.00 Uhr und sie werden mit einem geistlichen Impuls beendet, für die Jüngeren vor dem Abendessen, für die Älteren am Ende der Veranstaltung, gegen 23.00 Uhr. Mehr Informationen über das Don-Bosco-Jahr finden Sie auf den Jubiläumsseiten. 

Rese - die rasende Reporterin

Folge 1: Rese auf der Suche nach Antwort - Was macht eigentlich eine Ordensschwester?

21.07.2015

Dürfen wir vorstellen: Das ist Teresa, unsere neue Jugendreporterin. Sie wird für uns ab jetzt so manch neugierige Frage stellen. Und damit hat sie auch schon angefangen. Was macht eigentliche eine Ordensschwester? Das wollte Rese, unsere rasende Reporterin, schon lange mal wissen. In Schwester Rita Schneider CJ von den Maria Ward Schwestern in Augsburg hat sie eine sehr aufgeschlossene Gesprächspartnerin gefunden.

Akademisches Forum

"ATTACCA TOCCATA" - Vortragsabend und Gesprächskonzert

21.07.2015

Das Akademische Forum lädt am Freitag, 24. Juli, ab 19 Uhr zu einem Vortragsabend im Haus Sankt Ulrich in Augsburg mit anschließendem Gesprächskonzert auf der Orgelempore der Basilika St. Ulrich und Afra. Unter dem Titel "ATTACCA TOCCATA" wird Peter Bader, der Kirchenmusiker an der Ulrichsbasilika, die Teilnehmer auf einem kurzen Streifzug durch die Musikgeschichte zunächst die Toccata als eine Musik-Form vorstellen, die sich „pausenlos“ durch die Jahrhunderte „schlägt“. Anschließend wird er diese Entwicklungsgeschichte anhand von Beispielen an der Orgel der Basilika klanglich erfahrbar machen. Nähere Informationen zu dem Abend (z. B. Online-Anmeldung und Anfahrt) finden Sie auf den Seiten des Akademischen Forums.

pax christi

6. Interreligiöser Augsburger Friedenslauf

21.07.2015

Morgen, 22. Juli, findet ab 9 Uhr der 6. Interreligiöse Augsburger Friedenslauf mit buntem Bühnenprogramm am Domplatz statt. Dazu eingeladen sind Schülerinnen und Schüler aller Schultypen - von der Grundschule bis Berufs- und Fachschule - Sportverbände, Jugendgruppen, Verbände und religiöse Gemeinschaften. Der Frieden fällt nicht vom Himmel, er muss erarbeitet werden, er braucht Kompetenzen und ihm muss aktiv auf die Beine geholfen werden. Deswegen lautet das Motto des von pax christi veranstalteten Laufes "Dem Frieden Beine machen". Die Schirmherrschaft des Friedenslaufes übernehmen neben Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl Vertreter der verschiedenen Kirchen und Religionsgemeinschaften, darunter Bischofsvikar Dr. Bertram Meier. Mehr über Anlass, Idee, Ziel und Durchführung des diesjährigen Friedenslaufs erfahren Sie auf den Seiten von pax christi.

Pfarrer i. R. Msgr. Wilhelm Tome verstorben

20.07.2015

Am Sonntag, 19. Juli, ist Pfarrer i. R. Msgr. Wilhelm Tome im Alter von 81 Jahren in Marktoberdorf verstorben. Monsignore Tome wirkte als Kaplan in Memmingen und ab November 1963 als Präfekt an den Knabenseminaren in Dillingen. Ab 1968 wirkte er als Pfarrer in Martinszell, in Immenstadt (ab 1981) und in Germaringen (ab 1987). Mit seiner Emeritierung 2003 war er Ruhestandsgeistlicher im Dekanat Marktoberdorf.

Der Rosenkranz wird am Mittwoch, 22. Juli, um 18.45 Uhr in der Frauenkapelle Marktoberdorf gebetet. Das Requiem findet am Freitag, 24. Juli, um 10 Uhr in der Kirche St. Martin, Marktoberdorf; anschließend Beerdigung im Priestergrab bei der Kirche.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Bischöfliches Jugendamt

Noch ein Jahr bis zum XXX. Weltjugendtag in Krakau: Anmeldungen ab sofort möglich

20.07.2015

Augsburg (pba). Heute in einem Jahr geht es los: Dann beginnt für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Diözese Augsburg mit den „Tagen der Begegnung“ in Swiebodzin das Vorprogramm zum XXX. Weltjugendtag (WJT) in Krakau (Polen). Der WJT 2016 findet vom 20. Juli bis 01. August statt. Das fünfköpfige Vorbereitungsteam des Bischöflichen Jugendamtes um Diözesanjugendseelsorger Dr. Florian Markter lädt junge Erwachsene aus dem Bistum zwischen 16 und 35 Jahren jetzt schon dazu ein, sich verbindlich für die Fahrt nach Polen anzumelden. Das vorläufige WJT-Programm, Anmeldeformulare und weitere Informationen gibt es ab sofort unter www.wjt-augsburg.de. Die großen Weltjugendtage finden alle zwei bis drei Jahre statt – der letzte war 2013 in Rio de Janeiro.

Nachruf

Pastoralreferentin i.R. Solweig Petrich (Dipl.Theol.) verstorben

17.07.2015

Am Dienstag, 14. Juli 2015, ist Pastoralreferentin i.R. Solweig Petrich im Alter von 70 Jahren in Augsburg verstorben. Solweig Petrich war von 1980 bis 1989 in der Pfarrei St. Thomas Morus in Neusäß als Pastoralreferentin tätig. Von 1987 bis zu ihrem Ruhestand 2005 begleitete sie als Referentin für Theologie im Fernkurs 17 Grundkurs- und 16 Aufbaukursjahrgänge. Von 1989 bis 1992 war sie zusätzlich verantwortlich für den Bereich der Fortbildung für Gemeindereferenten/innen und Pastoralreferenten/innen unserer Diözese.

Das Requiem wird am Montag, 20. Juli, um 10.00 Uhr in der Hauskapelle des Albertusheimes, 86159 Augsburg, Moltkestr. 12, gefeiert. Die anschließende Beisetzung findet auf dem Nordfriedhof in Augsburg statt.

Der Herr vergelte ihr Wirken für die Diözese Augsburg. Wir bitten um das Gebet für die Verstorbene.

Daten und Fakten

Kirchenstatistik 2014: Generalvikar Heinrich richtet Augenmerk auf die Bedeutung des Sonntags

17.07.2015

Augsburg (pba). Die 27 deutschen Erzbistümer und Bistümer sowie die Militärseelsorge haben heute die Eckdaten des Kirchlichen Lebens des Jahres 2014 veröffentlicht. Demnach gehörten im vergangenen Jahr 23,9 Millionen Bundesbürger der katholischen Kirche an, das sind rund 29,5 Prozent der Bevölkerung. Auf dem Gebiet der Diözese Augsburg waren es 1.325.316 Katholiken. Das entspricht bei einer Gesamtbevölkerung von 2,3 Millionen einem Anteil von 57,2 Prozent.

Brand in geplanter Asylunterkunft: Große Empörung und Sorge bei Bischof Konrad

16.07.2015

Augsburg (pba). In der vergangenen Nacht sind in Winden, das zur Pfarrei Langenbruck im Dekanat Pfaffenhofen an der Ilm gehört, Teile eines Gasthofs abgebrannt, in dem Flüchtlinge aufgenommen werden sollten. Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat mit großer Empörung und mit Sorge auf diese Nachricht reagiert. „Noch steht die Ursache für den Brand nicht fest. Aber sollte es sich um einen fremdenfeindlichen Hintergrund handeln, wäre dies ein verabscheuungswürdiges Verbrechen“, so Bischof Konrad. „Wer so etwas tut, nimmt Menschen, die aus schwerer Not zu uns kommen, die Chance, wenigstens ein festes Dach über den Kopf zu bekommen. Das ist zutiefst menschenfeindlich.“ Er sei den unzähligen Menschen dankbar, die sich im Bistum Augsburg auf die vielfältigste Weise für Flüchtlinge engagieren und bittet sie, sich von solchen Nachrichten nicht verunsichern zu lassen. „Über die bloße Aufnahme der Flüchtlinge hinaus ist es dringend notwendig, sie auch als Menschen kennenlernen zu wollen.“