Home

Home

Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Fest verwurzelt, geerdet, genährt von innen
Heilige des Tages
THERESE VON LISIEUX
Raumplanung 2025
Abgeltungsteuer
Audienz
Papst Franziskus über seine Reise nach Albanien
VIDEOS
Aussendungsfeier für zehn pastorale Mitarbeiter
Flüchtlinge: Baukurs für Solarkocher
Mindelheim: Caritas kümmert sich um Flüchtlinge
Bischof besucht Mitarbeiter von Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH
Biberbach: Einführung von Pfarrer Lindl beim Wallfahrtsfest
Große Jubiläumsfeier in der Benediktinerabtei Ottobeuren
Christliche Ortsnamen und ihre Geschichte
Eindrucksvolle Stimmung beim Magnus-Fest in Füssen
Pfarrerwechsel im Bistum Augsburg
Malteser begleiten Hilfsbedürftige zum Friedhof
Sprechstunde für Bedürftige
Auszeit im Kloster Bernried
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Kempten
Bach in Rokoko - Kartenvorverkauf
Jakobsweg in Etappen
Prayerfestival Marienfried: 2000 junge Leute leben ihren Glauben
Engagement im Ausland:
Weltfreiwilligendienst
Schiffsprozession auf dem Bodensee: Frieden für Europa und die Welt
Erzbischof Georg Gänswein in Maria Vesperbild
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Neu-Ulm
Wo Kirche zu Hause ist - unterwegs im Dekanat Kaufbeuren
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Nördlingen
Wo Kirche zuhause ist - unterwegs im Dekanat Schwabmünchen

Pfarrbriefservice.de

Fotowettbewerb: Glauben fotografisch in Szene setzen

30.09.2014

Unter dem Motto "Klick - Glaube im Bild" fällt morgen, 1. Oktober, der Startschuss für den Fotowettbewerb der bundesweiten Initiative pfarrbriefservice.de. Die drei Begriffe „Begeisterung, Spiritualität und Veränderung“ stehen nicht nur für die Lebendigkeit des christlichen Glaubens, sondern sie gilt es nun auch fotografisch in Szene zu setzen. Vom 1. Oktober bis 15. November 2014 kann jeder Interessierte - ob Profi, Hobbyfotograf oder Gelegenheitsknipser - bis zu drei Bildmotive je Thema hochladen. Einfach hier für den Wettbewerb registrieren und mitmachen. Wer die Jury von seinem Bild überzeugen kann, auf die oder den warten verlockende Preise. Mehr Informationen über den Wettbewerb und die weiteren Angebote zur Unterstützung von Pfarrbriefredaktionen finden Sie auf den Seiten von Pfarrbriefservice.de.  

Coaching

Studientag nimmt Lebenshilfe-Angebote kritisch in den Blick

29.09.2014

Augsburg (pba). Der Begriff „Coaching“ wird längst nicht mehr nur im Sport verwendet. Insbesondere Angebote aus dem boomenden Markt der Lebensbewältigungshilfe nutzen die moderne, trendige Bezeichnung immer häufiger. Die zentralen Versprechungen konzentrieren sich meist auf die Bereiche Zufriedenheit, Glück, Erfolg, Reichtum und Gesundheit. Nicht immer sind die Angebote seriös. Eine beträchtliche Anzahl der Angebote ist wenig hilfreich, manches sogar schädlich. Mit dem Studientag „Mein Leben im Griff“ am Samstag, 18. Oktober, von 9.30 bis 16 Uhr im Pfarrsaal von St. Ulrich und Afra (Ulrichsplatz 16) in Augsburg soll der Unterschied zwischen sinnvollen Angeboten und solchen, die Risiken enthalten, herausgearbeitet werden.

Caritas-Herbstsammlung

Zentrale Eröffnung: „Viele kleine Kräfte können dazu beitragen, dass andere besser leben“

29.09.2014

Landsberg am Lech/Augsburg (pca). Für das ganze Bistum ist die Caritas-Herbstsammlung gestern mit einem feierlichen Gottesdienst in Landsberg am Lech eröffnet worden. Ab Montag, 29. September, bis zum kommenden Sonntag, 5. Oktober, werden sich nun in den Pfarrgemeinden bistumsweit rund 10.000 Frauen und Männer auf den Weg machen und an der Haustüre um Spenden für die Caritas bitten. 130 von ihnen, die im Dekanat Landsberg seit vielen Jahren für Menschen in Not im Namen der Caritas sammeln gehen, sind nach dem Gottesdienst bei einem kleinen Festakt im Pfarrzentrum Mariä Himmelfahrt geehrt worden. „Sie dürfen sich sicher sein, dass Sie durch Ihr Engagement mithelfen viele Not zu lindern. Die Spenden kommen deshalb gut an, weil sie dort ankommen, wo sie gebraucht werden“, sagte Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg zu den Sammlerinnen und Sammlern.

Gebet um geistliche Berufe

Heilige Messe und eucharistische Anbetung im Augsburger Dom

29.09.2014

Am kommenden Donnerstag,
2. Oktober, wird um 18.00 Uhr im Augsburger Dom wieder eine Heilige Messe um geistliche Berufe gefeiert. Im Anschluss an die Heilige Messe wird es bis 19.30 Uhr eucharistische Anbetung geben. Zelebrant wird Pfarrer
Dr. Ulrich Lindl sein, die Predigt hält Prof. Dr. Peter Hofmann, Fundamentaltheologe an der Universität Augsburg. Weitere Informationen und Gebetshilfen gibt es bei der Diözesanstelle Berufe der Kirche.

Aussendungsfeier

Zum kirchlichen Dienst beauftragt: Sechs Pastoralreferenten, zwei Gemeindereferenten und zwei Pfarrhelferinnen

27.09.2014

Augsburg (pba).  Im Rahmen eines feierlichen Pontifikalgottesdienstes im Augsburger Mariendom hat  Bischof Dr. Konrad Zdarsa heute sechs Pastoralreferenten, zwei Gemeindereferenten und zwei Pfarrhelferinnen für den pastoralen Dienst beauftragt. Bischof Zdarsa bedankte sich bei den zehn Frauen und Männern für ihre Bereitschaft, sich in den Dienst der Kirche im Bistum Augsburg nehmen zu lassen und freute sich über die unterschiedlichen Glaubensbiographien, die den Kandidaten vorausgingen: „Da ist einer unter Ihnen, der erst im erwachsenen Alter zum Glauben gekommen ist, ein anderer, der von Kindesbeinen an in der Kirche verwurzelt ist. Auf verschiedene Weise machen Sie dadurch deutlich, dass lebendiger Glaube wachsen muss. Davon legen Sie heute Zeugnis ab.“

Studientag im Priesterseminar

"Geheimnis des Glaubens" - Einladung zum Lektorentag

26.09.2014

Was in jeder Hl. Messe gefeiert und gebetet wird, soll Zentrum des diesjährigen Diözesanen Lektorentages sein: das Geheimnis des Glaubens. Alle Lektoren des Bistums sind eingeladen, sich einen Tag mit der Theologie dessen auseinanderzusetzen, was uns an- und umtreibt. Dafür konnte als Referentin Frau Dr. Maria Weiland gewonnen werden, die als Pastoralreferentin in der City Seelsorge in Memmingen arbeitet. Der Studientag findet am Samstag, 18. Oktober, von 9 bis 17 Uhr im Priesterseminar Augsburg statt.

Ebola-Epidemie

Diözese Augsburg unterstützt Sozialzentrum Don Bosco Fambul in Sierra Leone mit 20.000 Euro

25.09.2014

Die Ebola-Epidemie in Westafrika entwickelt sich für ganze Landstriche zu einer gewaltigen Katastrophe. Besonders stark betroffen ist Sierra Leone. In der Hauptstadt Freetown betreiben die Salesianer Don Boscos seit 1998 ein Zentrum für Waisen, Straßenkinder und ehemalige Kindersoldaten. Salesianer-Bruder Lothar Wagner und sein Team vom Sozialzentrum Don Bosco Fambul helfen in der aktuellen Katastrophe, wo und wie sie nur können: sie organisieren Hilfslieferungen, beraten über eine kostenlose Hotline, nehmen verlassene Kinder auf und leisten die so dringend notwendige Seelsorge. Auf die aktuelle Notlage vor Ort hat das Bistum nun reagiert. „Die Diözese Augsburg wird dieses Projekt mit einer Soforthilfe von 20.000 Euro unterstützen“, sicherte Generalvikar Harald Heinrich zu.

Ordensleben

Nah an Gott und an den Menschen: Wahlkapitel bei den Dominikanerinnen in Donauwörth bestätigt Leitung

25.09.2014

Alle vier Jahre stehen die Schwestern des Dominikanerinnen-Klosters in Donauwörth vor der Entscheidung, eine Leitung zu wählen. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Hauskapelle leitete Ordensreferent Pfarrer
Dr. Ulrich Lindl das Wahlkapitel des Donauwörther und Pollinger Konventes in
St. Ursula. Sr. Teresa Westermeier wurde für weitere vier Jahre als Priorin des Klosters St. Ursula bestätigt, Sr. Bernarda Reiter erneut zu ihrer Stellvertreterin gewählt. Unterstützt werden die beiden Dominikanerinnen von vier Ratsschwestern. Sr. Teresa ist die 13. Priorin seit Bestehen von Kloster und Schule, die in diesem Jahr das 175-jährige Jubiläum feiern können.

Informationsabende

Die Notfallseelsorge im Bistum Augsburg wirbt um ehrenamtliche Unterstützung

25.09.2014

Augsburg (pba). Mit der Notfallseelsorge leisten die Kirchen einen wichtigen Dienst für Menschen in akuter Not. Ziel der Notfallseelsorge ist es, Menschen in den ersten Stunden einer existentiellen Krise zu helfen. Die Notfallseelsorge arbeitet ökumenisch. Sie ist Teil der psychosozialen Notfallversorgung und arbeitet eng mit örtlichen Kriseninterventionsteams der Rettungsdienste zusammen. Sie übernimmt damit eine Brückenfunktion zur Pfarrgemeinde. Um vor Ort weitere ehrenamtliche Helfer zu werben, bietet die Notfallseelsorge im Oktober Informationsabende an.

BDKJ-Stiftung

"Einmal spenden - zweimal helfen": Blutspende-Aktion zu Gunsten kirchlicher Jugendarbeit

25.09.2014

Am Dienstag, 30. September, findet von 12 bis 19 Uhr auf dem Domplatz in Augsburg die zweite Blutspende-Aktion zu Gunsten der BDKJ-Stiftung in der Diözese Augsburg statt. Unter dem Motto "Einmal spenden - zweimal helfen" wird einerseits die Blutspende an Menschen vermittelt, für die diese lebenswichtig ist. Andererseits wird mit der Spende auch die Stiftung und somit die katholische Kinder- und Jugendarbeit vor Ort unterstützt. Ziel der Aktion sei es, in Kooperation mit dem Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes die Anzahl der Spenderinnen und Spender vom letzten Jahr zu übertreffen. Daher hoffen die Verantwortlichen im BDKJ-Diözesanverband auf einen möglichst großen Andrang. 

Amt für Kirchenmusik

Soeben erschienen: das Orgelbuch zum neuen Gotteslob

24.09.2014

Soeben ist bei der Katholischen Bibelanstalt in Stuttgart das Orgelbuch zum Stammteil des neuen Gotteslobs erschienen. Die Auslieferung hat bereits begonnen. Das Orgelbuch umfasst rund 900 Seiten, die auf drei Bände aufgeteilt sind. Das Werk kann im Musikalien- oder Buchhandel bestellt werden. Weitere Informationen gibt es beim Amt für Kirchenmusik und auf den Seiten zum neuen Gotteslob.

Aussendung

Beauftragung der neuen Pastoralreferenten, Gemeindereferenten und Pfarrhelferinnen – Pontifikalamt am 27. September

24.09.2014

Bischof Dr. Konrad Zdarsa wird am Samstag, 27. September, sechs Pastoralreferent/-innen, zwei Gemeindereferenten/-innen und zwei Pfarrhelferinnen für den pastoralen Dienst beauftragen. Die Aussendungsfeier beginnt um 9.30 Uhr im Augsburger Dom. Nach der Beauftragung werden die Frauen und Männer in den unterschiedlichen Bereichen der Pastoral in den Pfarreien des Bistums tätig sein.  

Caritas-Herbstsammlung 2014

Christ sein verlangt Engagement für Mitmenschen

23.09.2014

Augsburg (pca). Vom kommenden Sonntag bis zum 5. Oktober findet die Caritas-Herbstsammlung 2014 statt. Sie steht im Bistum Augsburg unter dem Motto „Wir statt ich und Du“. In seinem Aufruf an die Pfarreien erinnert der Augsburger Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg daran, dass Christ und Pfarrgemeinde zu sein „nicht möglich ist, ohne dass wir uns für unsere Mitmenschen einbringen.“ Niemand dürfe ausgeschlossen werden, denn „Gott schließt niemanden aus seiner Liebe aus“. Es sei Auftrag der Christen, diese Liebe Gottes auf vielfältigste Weise weiterzugeben. Die Caritas mit ihren unterschiedlichsten Hilfen sei ein Weg, diesem Auftrag nachzukommen, schreibt der Diözesan-Caritasdirektor in seinem geistlichen Aufruf an die Pfarrgemeinden zur Caritas-Herbstsammlung.

Katholische Landvolkbewegung

Förderpreis für vorbildliche Projekte zum Thema „Flüchtlinge, Asylbewerber im ländlichen Bereich“

23.09.2014

Die Stiftung "Solidarisches Landvolk" der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) in der Diözese Augsburg hat einen Förderpreis zum Thema "Flüchtlinge, Asylbewerber im ländlichen Bereich" ausgeschrieben. Ziel dieses Förderpreises sei es, "vorbildliche Initiativen bekannt zu machen, das Engagement anzuerkennen und andere Personen(gruppen) anzuregen, in ähnlicher Weise aktiv zu werden und so die Situation der Flüchtlinge in unseren Dörfern zu verbessern", heißt es in der Ausschreibung. Insgesamt sollen dabei drei beispielhafte Projekte oder Initiativen mit einer Summe von jeweils 500 Euro ausgezeichnet und unterstützt werden. Kriterien für die Vergabe sind die Beteiligung von Ehrenamtlichen und das Engagement im ländlichen Raum unter Einbeziehung von öffentlichen/kirchlichen Einrichtungen. Anträge bis zum 31. Oktober 2014 bitte formlos und mit einer kurzen Darstellung des Projekts (mit Foto) an folgende Adresse senden: Stiftung Solidarisches Landvolk, Peutingerstraße 5, 86152 Augsburg. Mehr über die Stiftung erfahren Sie auf den KLB-Seiten. 

Bischofssynode zur Familie

Papst Franziskus ruft zum weltweiten Gebet auf

22.09.2014

Papst Franziskus hat alle Gläubigen zum Gebet für die bevorstehende Bischofssynode in den Gottesdiensten am kommenden Sonntag, 28. September, aufgerufen. Gleichzeitig bittet er die Ortskirchen, Pfarrgemeinden, Ordensgemeinschaften, Verbände und Bewegungen an den Tagen vor und während der Synode, die vom 5. bis 19. Oktober 2014 im Vatikan stattfindet und unter dem Thema „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Rahmen der Evangelisierung“ steht, ebenso um das Gebet. Für die Bischofssynode hat Papst Franziskus ein eigenes „Gebet zur Heiligen Familie“ verfasst. Dieses Gebet wird für die Gottesdienste ebenso empfohlen wie spezielle zu diesem Anlass vom Vatikan formulierte Fürbitten. Beides finden Sie auf der Seite der Deutschen Bischofskonferenz zum Herunterladen.

Akademisches Forum

Zum 50. Todestag von Madeleine Delbrȇl: Vorträge in Augsburg und Kempten

22.09.2014

Madeleine Delbrêl (1904-1964) fand mit 20 Jahren zum Glauben. Im säkularisierten Umfeld der Pariser Arbeitervorstadt Ivry beschritt sie neue Wege, als Christin zu leben und Zeugnis zu geben. Poetin – Sozialarbeiterin – Mystikerin der Straße: das sind nur drei der zahlreichen Attribute, die Madeleine Delbrêl kennzeichnen. Das Akademische Forum der Diözese Augsburg würdigt zum 50. Todestag (13. Oktober 1964) das Leben und Glaubenszeugnis dieser beeindruckenden Frau mit einem Abendvortrag am Mittwoch, 24. September 2014, 19.00 Uhr, im Haus Sankt Ulrich, Kappelberg 1, Augsburg und am Donnerstag, 25. September 2014, 19.00 Uhr, im Pfarrzentrum Sankt Lorenz, Kempten: „Madeleine Delbrêl (1904-1964) – Mystikerin der Straße“. Referentin ist Dr. Annette Schleinzer aus Magdeburg, die eine ausgezeichnete Kennerin von Madeleine Delbrêl ist. Der Eintritt beträgt € 6,00.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Weltkindertag

Gute Verständigung unter jungen Flüchtlingen auch ohne Sprache

19.09.2014

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September machen die bayerischen Wohlfahrtsverbände auf die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge aufmerksam. Diese jungen Leute, meist Burschen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren, kommen aus fernen Ländern nach Deutschland, weil in ihrer Heimat Krieg und Hunger herrschen und sie dort keinerlei Zukunft sehen. Viele von ihnen haben Schlimmes erlebt. Die Katholische Jugendfürsorge (KJF) im Bistum Augsburg nimmt sich im Auftrag der Jugendämter rund 40 dieser Jugendlichen in mehreren Einrichtungen an. Auf den KJF-Seiten lesen Sie dazu eine Reportage über die Erfahrungen eines 15-jährigen Jugendlichen aus Somalia, der derzeit zusammen mit acht Gleichaltrigen in einer Wohngruppe in Immenstadt-Bühl lebt.

Personalia

Dr. Michael Lechner wird ab Oktober neuer Leiter der Abteilung Spirituelle Dienste

19.09.2014

Augsburg (pba). Dr. Michael Lechner (57) wird ab Oktober neuer Leiter der Abteilung Spirituelle Dienste. Diese ist Teil der Hauptabteilung III: Kirchliches Leben und wurde zuletzt von Franz-Reinhard Daffner geleitet, der seinen Ruhestand angetreten hat. „Ich danke Herrn Dr. Lechner sehr für seine Bereitschaft, diese Aufgabe zunächst für ein Jahr kommissarisch neben seinem Amt als Spiritual im Priesterseminar zu übernehmen“, betont Pfarrer Dr. Ulrich Lindl, Leiter der Hauptabteilung III.  Dr. Lechner sei für diese wichtige Aufgabe bestens qualifiziert. Er habe in Wien im Fach „Christliche Spiritualität“ promoviert und sei von 2000 bis 2008 Direktor der Fachakademie für Gemeindepastoral in Neuburg gewesen. „In ihm findet die Abteilung einen Geistlichen, der sie mit großer Umsicht und guten Ideen begleiten wird“, so Dr. Lindl.

Bischöflicher Hilfsfonds

15 Jahre Pro Vita: Benefizkonzert am Kirchweihfest

18.09.2014

Augsburg (pba). Seit 15 Jahren ist der Bischöfliche Hilfsfonds Pro Vita eine starke Säule im Engagement des Bistums Augsburg für das Leben. Aus Anlass dieses Jubiläums findet am Kirchweihsonntag, 19. Oktober, um 19 Uhr ein Benefizkonzert für den Hilfsfonds in der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg statt. Das Polizeiorchester Bayern unter der Leitung von Prof. Johann Mösenbichler und Kirchenmusiker Peter Bader an der Ulrichsorgel präsentieren ein abwechslungsreiches Programm. Neben Stücken von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy und Louis Vierne steht die große Orgelsymphonie von Camille Saint-Saëns im Zentrum des Abends. Schirmherr des Konzerts ist Bischof Dr. Konrad Zdarsa, der ein Grußwort sprechen wird.

Wiedereintritt

Neue Informationsstelle an der Wallfahrt Herrgottsruh in Friedberg

18.09.2014

Immer wieder entsteht in Menschen, die einst ihren Kirchenaustritt erklärt haben, der Wunsch, wieder zur Gemeinschaft der Kirche dazuzugehören. Sie fragen und suchen nach Orten und Personen, die sie dabei ermutigen und begleiten. Nach den guten Erfahrungen mit der Cityseelsorge in St. Moritz in Augsburg und St. Lorenz in Kempten setzt das Bistum Augsburg deshalb mit einer neuen Informationsstelle zum Wiedereintritt einen weiteren Akzent in einem eher ländlich geprägten Gebiet. Zum 1. Oktober nimmt hier die neue Stelle an der Wallfahrt Herrgottsruh in Friedberg ihre Arbeit auf. Wallfahrtsdirektor Pater Sascha-Philipp Geißler SAC, der künftig für Begleitung und Information rund um das Thema „Wiedereintritt“ zur Verfügung stehen wird, freut sich schon sehr auf die Begegnungen und Gespräche.